Von Günter Jungmann
Die N280 in Holland – Richtung Roermond: Am Pfingstsonntag kam es hier zu endlosen Staus. Der Grund: deutsche Shopping- Touristen. Naive Shopping-Touristen. Alle wurden dort gestoppt, weil natürlich auch dort Corona- Beschränkungen eingehalten werden mussten, sagte ein Sprecher der Sicherheitsregion Nord Limburg.

Es dürfen nicht mehr als 3000 Besucher das DOC betreten. Diese Zahl war am Sonntag schnell erreicht. Anders als bei Ascension müssen die Menschen nicht in Schlangen vor den Eingängen warten, bis wieder Platz verfügbar ist. Diesmal mussten Besucher in ihren Autos warten. „Autos sind auf der Baustelle nicht mehr erlaubt, sobald die maximale Besucherzahl erreicht ist. Und das führt zu einem Stau „, sagte der Sprecher.

Im Outlet-Center selbst gab es auch Menschenschlangen, besonders vor einem Schuhgeschäft. An einem Punkt stellten sich mehr als hundert Menschen in einem Abstand von weniger als 1,5 Metern auf. Es gab auch lange Schlangen vor einigen anderen Geschäften. Laut dem Sprecher der Sicherheitsregion konzentrierten sich die Massen im DOC offenbar auf einige wenige Geschäfte.

In den Innenstädten Roermond und Venlo ist es laut Sprecher recht ruhig. Am Samstag war die Menge vergleichbar mit der am Himmelfahrtstag.