Swalmen: Freitagmittag, den 5. Juni schrillten die Alarmglocken der Feuerwehr im niederländischen Swalmen. Eine ebenso neugierige wie tollkühne Katze war in eine missliche Lage geraten. Der sonst so wendige Vierbeiner steckte diesmal hoffnungslos fest – in einem auf kipp stehenden Fenster in der ersten Etage eines Wohnhauses.

Und maunzte nun jämmerlich um Hilfe. Eine Nachbarin hatte das schreiende Tier entdeckt und die Retter gerufen. Das Personal der Katze hatte offenbar frei, war nicht zu Hause. Mit einem Gelenkmast gelang es den Einsatzkräften das Tier zu befreien. Die Katze hatte sich bei dem Versuch ins Freie zu gelangen schwer verletzt. Die Tierrettung brachte den Stubentiger in eine Tierarztpraxis.

Von Günter Jungmann