Fahr­bahn­ein­bruch Maxi­mi­lian-Weyhe-Allee Foto: LOKALBÜRO

 

Ursa­che des Scha­dens wird der­zeit ermittelt/Noch ist nicht abseh­bar, wann die Fahr­bahn wie­der her­ge­stellt sein wird

Auf der Maxi­mi­lian-Weyhe-Allee ist es Ende der ver­gan­ge­nen Woche in der Nähe des Ratin­ger Tors zu einem Fahr­bahn­ein­bruch gekom­men. Auf­grund des Fahr­bahn­scha­dens und der am Mon­tag, 29. Juni, gestar­te­ten Instand­set­zungs­ar­bei­ten ist die Zufahrt von der Fritz-Roeber-Straße, der Ratin­ger Straße und der Hein­rich-Heine-Allee in die Maxi­mi­lian-Weyhe-Allee für den Ver­kehr gesperrt. Für den Kfz-Ver­kehr sind Umlei­tun­gen ausgeschildert.

Um die Ursa­che für den Scha­den sowie die Größe des Hohl­raums zu ermit­teln, muss zunächst die vor­han­dene Fahr­bahn geöff­net und der betrof­fene Bereich aus­ge­schach­tet werden.

Erst wenn die Ursa­che des Scha­dens in der Fahr­bahn fest­ge­stellt ist, kön­nen die wei­tere Vor­ge­hens­weise fest­ge­legt und Aus­sa­gen zur Dauer der Arbei­ten gemacht werden.