Ges­tern­abend vol­les Haus im Auto­kino. 500 Pkw mit über­wie­gend jun­gen Leu­ten woll­ten ds Kon­zert von Pie­t­rió Lom­bardi erleben.

Vor dem Auf­tritt erhiel der Künst­ler noch die Über­gabe des Award der Stadt Düs­sel­dorf. Pie­tro machte einen locke­ren und ent­spann­ten Ein­druck. Bevor es los ging, enspannte er noch bei einem Tisch­ten­nis­spiel mit Kol­le­gen im Back­stage­be­reich, wel­ches er lei­der verlor.

Als Vor­gruppe trat Orry Jack­son und seine Musi­ker auf.

Und dann war es soweit wor­auf die Fans bis 11 Uhr war­ten muss­ten, Pie­tro trat aus einer Nebel­wand auf die Bühne. Große Bei­falls­stürme aus allen Auto’s, Pie­tro lie­ferte eine per­fekte Show ab.

Orga­ni­siert wurde dies von den bei­den Düs­sel­dor­fen Event­man­an­gern Rocco Sara­cino und Tors­ten te Paß.