Spargelwiege, Steingut, Frankreich, um 1890

Spargelwiege, Steingut, Frankreich, um 1890 Foto: Hetjens-Museum

Tisch des Monats im Hetjens-Museum

Da der Frühling gewissermaßen die Jugend eines jeden Jahres ist, ist auch der erste Tisch des Monats dieses Jahres dem Jugendstil verpflichtet. Mittelpunkt der frühlingshaften Tafel wird das umfangreiche Spargelservice aus der Sammlung von Prof. Helmut Hentrich sein.

Das „Göttliche Gemüse“ auf französischem Geschirr ist Ausdruck der Gestaltungstendenz um 1900, als der Jugendstil mit seinen vegetabilen Formen begann, alle Bereiche der Kunst regelrecht zu „überwuchern“.

Entsprechend werden Teller, Platten, Terrinen und Saucieren aus naturalistisch modellierten und dekorierten Spargelstangen gebildet. Zum Spargel gesellt sich die Artischocke, die essbare Distel, deren akanthusähnliches Blattwerk die Teller ebenfalls zu überwuchern scheint. Die botanischen Dekor- elemente sind äußerst lebendig und in geradezu köstlicher Farbigkeit wiedergegeben.

Ergänzt wird das Service durch Gläser der Theresienthaler Krystallglasfabrik aus dem Glasmuseum Hentrich, dessen Leiter Dr. Dedo von Kerssenbrock-Krosigk zur Eröffnung anwesend sein wird.

Eröffnung am Mittwoch 27. April 2016, 18 Uhr Zur Eröffnung spricht Dr. Edgar Jannott