Broi­lers © Robert Eikelpoth

 

„Ganz egal, ob ich Blut schwitz’, bit­tere Trä­nen wein’, alles erträg­lich, es muss nur immer Musik da sein!“, so lau­tet der Refrain von „33 RPM“, einem der bekann­tes­ten Songs der Broilers.

Was vor jedem Kon­zert der Band dabei sein muss, ist ein gut ein­ge­schenk­tes Glas Gin, mit dem die Musi­ker sich gegen­sei­tig Glück für einen gelun­gene Auf­tritt wünschen.
Die­ses Ritual, das sich seit vie­len Jah­ren all­abend­lich auf Tour­nee wie­der­holt, gab den Anstoß zur Idee eines eige­nen Broilers-Gins.

Ver­bün­dete fand die Band im Team der Düs­sel­dor­fer Braue­rei „Uerige“, die in der Alt­stadt die ein­zige Bren­ne­rei ihrer Hei­mat­stadt betrei­ben. Ihnen ist es gelun­gen, zusam­men mit der Band und nach vie­len gemein­sa­men Tas­ting-Run­den den Geist der Broi­lers in einem hoch­klas­si­gen Destil­lat mit größ­ter Sorg­falt einzufangen.

Aus die­ser Zusam­men­ar­beit der bei­den Tra­di­ti­ons­häu­ser ent­stand mit „41 RPM“ der ein­zige Gin, der in allen Arbeits­schrit­ten aus­schließ­lich in Düs­sel­dorf gefer­tigt wird.
„Wir haben mit dem Uerige gut zwei Jahre daran gear­bei­tet, bis für uns alles gestimmt hat“, so die Band über die Ent­wick­lung ihrer neu­es­ten Krea­tion. „Von Anfang an war uns klar, wir zie­hen das nur durch, wenn wir alle abso­lut über­zeugt sind, etwas wirk­lich Gutes am Start zu haben. Wir lie­ben Gin und wol­len hin­ter dem Inhalt der Fla­sche genauso ste­hen wie hin­ter jeder Platte, die wir veröffentlichen“.

„41 RPM“ – der Gin der Broi­lers – bereit, von nun an Teil Dei­nes Ritu­als zu sein.

Erhält­lich ab heute im Broi­lers-Shop, im Uerige in der Düs­sel­dor­fer Altstadt