Aktuelle Sitoation heute gegen 13 Uhr Foto: Mayo Velvo

 

Mittwoch, 29. Juli 2020, 16:45, Luisenstraße, Friedrichstadt

In den Mittagstunden gelang es den Einsatzkräften, weitere Trümmerteile aus dem Einsturzgebiet zu entfernen und sich dem Suchbereich, in dem der zweite vermisste Arbeiter vermutet wird, zu nähern. Während dieser Arbeiten wurde auch der zweite vermisste Bauarbeiter im Verlauf des frühen Mittags unter den Trümmern durch die Höhenretter der Feuerwehr gefunden. Die Notärztin konnte nur noch den Tod feststellen. Eine direkte Bergung der beiden Leichname ist weiterhin nicht möglich. Um beide Verstorbenen aus den Trümmern zu bergen, müssen weitere Trümmerteile zur Seite geschafft werden.

Weiter konnte die Identität des Toten, der im Laufe des gestrigen Tages gefunden wurde, heute durch einen DNA-Test bestimmt werden. Es handelt sich um den 35-jährigen Arbeiter aus Wuppertal.

Beide betroffenen Familien der Toten werden direkt an der Einsatzstelle durch die Feuerwehr und Notfallseelsorger begleitet und über die weitere Einsatzentwicklung eng informiert.

Auch in den kommenden Stunden arbeiten die Einsatzkräfte unter Hochdruck, und stellenweise in mühevoller Handarbeit, daran, um weitere Trümmerteile aus dem Einsturzgebiet zu räumen, um so die beiden Verstorbenen zu bergen. Die Feuerwehr geht weiter davon aus, dass sich die Arbeiten bis in die Nacht hinziehen.

Die Verkehrsbehinderungen in den Straßen Jahn-, Tal, Luisen- und Adersstraße bestehen weiter.