Die Persil-Uhr am Burgplatz, schon seit längerem ist sie in einem bedauernswerten Zustand. Und weil wir denken, dass Henkel und die Weiße Frau ebenso zu Düsseldorf gehören wie Schloßturm und Altstadt, gehört das Schmuckstück auch ein wenig rausgeputzt. Deshalb hat Lokalbüro mal bei der Stadt nachgefragt, wann mit einer Reparatur der Uhr zu rechnen ist.

Sprecher Manuel Bieker: „Das Amt für Verkehrsmanagement hat Ihre Anfrage zum Anlass genommen, den Kontakt mit der Pressestelle der Firma Henkel zu suchen. Dort wird die Angelegenheit bearbeitet und die Reparatur der zerborstenen Scheibe in Auftrag gegeben.“

Aha, Henkel also. Na, da haben wir doch auch gleich mal angeklopft. Das Ergebnis: Eigentlich erfreulich, weil der gute Wille offenbar vorhanden ist. Henkel-Sprecherin Hanna Philipps: „Uns ist es natürlich ebenfalls ein Anliegen, dass die Persil-Uhr so schnell wie möglich repariert wird.

Leider zieht sich die Reparatur hin, da die bislang dafür zuständige Firma nicht mehr existiert und unser neuer Vertragspartner mit unseren historischen Uhren noch nicht vertraut ist. Nachdem die Stadtverwaltung bereits einen Zaun um die Uhr gestellt hat, wird der Schaden an der Uhr nun zeitnah von einer Holzplatte abgedeckt werden. Danach werden neue Scheiben bestellt werden. Leider können wir zurzeit noch keinen Termin für die Arbeiten nennen, arbeiten aber daran.“

Wir sind gespannt…

 

Anzeige: