Geführ­ter Spa­zier­gang durch den Schloss­park Ben­rath am Sonn­tag, 4. Oktober,©Landeshauptstadt Düsseldorf/Gartenamt

 

Acht Füh­run­gen bie­tet das Gar­ten­amt im Okto­ber an

Im Rah­men der Reihe “Unter­wegs im Grü­nen” bie­tet das Garten‑, Fried­hofs- und Forst­amt acht Füh­run­gen im Okto­ber an. Die Tou­ren füh­ren durch herbst­li­che Wäl­der und Natur­schutz­ge­biete, über Fried­höfe und his­to­ri­sche Park­an­la­gen.

Am Sonn­tag, 4. Okto­ber, lei­tet Hart­mut Bauer ab 11 Uhr einen Spa­zier­gang durch den Schloss­park Ben­rath. Dabei wird auf die Gestal­tung und Geschichte der denk­mal­ge­schütz­ten Park­an­lage ein­ge­gan­gen. Treff­punkt ist die Frei­treppe am Schloss­wei­her.

Bei einer Pilz­lehr­wan­de­rung im Ger­res­hei­mer Dern­busch gibt Jür­gen Schnie­ber am Mitt­woch, 7. Okto­ber, ab 16.30 Uhr inter­es­sante Ein­bli­cke in die Welt der Pilze. Treff­punkt ist an der Ecke Ber­gi­sche Landstraße/Am Dern­kamp. Bei der Füh­rung wer­den keine Spei­se­pilze gesam­melt.

Bei der pilz­kund­li­chen Füh­rung über den Golf­platz Hub­bel­rath erfah­ren die Teil­neh­men­den eben­falls Wis­sens­wer­tes über Pilze. An der Füh­rung unter der Lei­tung von Dr. Regina The­bud-Las­sak kön­nen Inter­es­sierte am Frei­tag, 9. Okto­ber, ab 15 Uhr teil­neh­men. Treff­punkt ist der Park­platz des Golf­clubs an der Ber­gi­schen Land­straße. Auch bei die­ser Füh­rung wer­den keine Spei­se­pilze gesam­melt. Hunde kön­nen nicht mit­ge­nom­men wer­den.

Auf eine Ent­de­ckungs­reise zu den The­men Blät­ter, Samen und Früchte geht es unter der Füh­rung von Ulla Han­ne­cke am Sams­tag, 10. Okto­ber, ab 14 Uhr in den Bota­ni­schen Gar­ten. Treff­punkt ist der Ein­gang des Bota­ni­schen Gar­tens an der Chris­toph­straße. Hunde kön­nen bei der Füh­rung nicht mit­ge­nom­men wer­den.
Im Okto­ber fin­den drei wei­tere Füh­run­gen zum Thema Pilze statt. Am Sonn­tag, 11. Okto­ber, ab 11 Uhr, kann an einer Pilz­lehr­wan­de­rung im Aaper Wald unter der Lei­tung von Jür­gen Schnie­ber teil­ge­nom­men wer­den. Treff­punkt ist vor der Gast­stätte Bau­en­haus, Am Bau­en­haus 34. Es wer­den keine Spei­se­pilze gesam­melt.

Am Mitt­woch, 14. Okto­ber, ab 16 Uhr bie­tet Jür­gen Schnie­ber eine Pilz­lehr­wan­de­rung über den Nord­fried­hof an. Treff­punkt ist der Haupt­ein­gang des Nord­fried­hofs. Auch hier wer­den keine Spei­se­pilze gesam­melt. Hunde kön­nen nicht mit­ge­nom­men wer­den.

Eine pilz­kund­li­che Füh­rung unter der Lei­tung von Dr. Regina The­bud-Las­sak fin­det am 23. Okto­ber, ab 15 Uhr im Has­se­ler Forst statt. Treff­punkt ist an der Ecke Altenbrückstraße/Am Schö­nen­kamp. Es wer­den keine Spei­se­pilze gesam­melt.

Claus Lange gibt bei sei­ner Füh­rung “Mal­kas­ten­park: Herbst­fär­bung in einem unbe­kann­te­ren Innen­stadt-Park” am Sams­tag, 31. Okto­ber, ab 15.30 Uhr inter­es­sante herbst­li­che Ein­bli­cke in den Mal­kas­ten­park. Treff­punk ist der Park­ein­gang an der Jaco­bi­s­traße. Die Füh­rung kos­tet sie­ben Euro pro Per­son.

Hygie­ne­re­geln beach­ten
Das Garten‑, Fried­hofs- und Forst­amt bit­tet um Ver­ständ­nis, dass die Füh­run­gen nur unter Beach­tung von Hygie­ne­re­geln statt­fin­den kön­nen. Ein Mund-Nasen-Schutz ist mit­zu­brin­gen und auf Anfor­de­rung der Lei­tung zu tra­gen. Ein Min­dest­ab­stand von andert­halb Metern zwi­schen Per­so­nen, aus­ge­nom­men zwi­schen Ange­hö­ri­gen eines Haus­stan­des, muss zu jeder­zeit der Füh­rung ein­ge­hal­ten wer­den. Dar­über hin­aus ist die Hus­ten- und Nies­eti­kette zu beach­ten.

Anmel­dung erfor­der­lich
Die maxi­male Teil­neh­mer­zahl der Ver­an­stal­tun­gen ist auf neun Per­so­nen begrenzt. Eine vor­he­rige Anmel­dung ist daher erfor­der­lich unter der Ruf­num­mer 0211–8994800 oder per E‑Mail an gartenamt@duesseldorf.de. Zur Sicher­stel­lung der Rück­ver­folg­bar­keit sind hier­bei Name, Adresse und Tele­fon­num­mer anzu­ge­ben.

Für alle Füh­run­gen wird — sofern nicht anders ange­ge­ben — eine Teil­nah­me­ge­bühr von fünf Euro pro Per­son erho­ben. Für Kin­der bis 14 Jahre ist die Teil­nahme kos­ten­frei.

Die Füh­run­gen fin­den bei jeder Wit­te­rung statt und dau­ern — sofern nicht anders aus­ge­wie­sen — andert­halb bis zwei Stun­den. Fes­tes Schuh­werk und wet­ter­ge­rechte Klei­dung wer­den emp­foh­len. Wei­tere Infor­ma­tio­nen gibt es auch online unter www.duesseldorf.de/unterwegs-im-gruenen.

Flyer zu den Füh­run­gen lie­gen dar­über hin­aus unter ande­rem im Garten‑, Fried­hofs- und Forst­amt, Kai­sers­wert­her Straße 390, und im Rat­haus sowie in den Bezirks­ver­wal­tungs­stel­len aus.