Mit einem Pla­kat bedan­ken sich die Kar­stadt-Ange­stell­ten für die Ret­tung des Waren­hau­ses an der Schadowstraße,©Landeshauptstadt Düsseldorf/Michael Gstet­ten­bauer

 

OB Gei­sel hat sich in den ver­gan­ge­nen Wochen in zahl­rei­chen Gesprä­chen mit allen Betei­lig­ten für den Erhalt stark gemacht und als Ver­mitt­ler gewirkt

Der Gale­ria-Kar­stadt-Kauf­hof-Stand­ort an der Scha­dow­straße bleibt erhal­ten! Das haben Gale­ria Kar­stadt Kauf­hof und die Ber­li­ner Ärz­te­ver­sor­gung als Eigen­tü­mer des Kar­stadt-Gebäu­des an der Scha­dow­straße der Lan­des­haupt­stadt heute mit­ge­teilt.

Vor dem Hin­ter­grund der aktu­el­len Corona-Situa­tion ist es zudem auch Ziel, die Sta­bi­li­sie­rung und Wei­ter­ent­wick­lung der Innen­stadt sowie die Umset­zung wei­te­rer städ­te­bau­lich rele­van­ter Pro­jekte, aus­ge­hend vom Kauf­hof-Gebäude am Wehr­hahn, vor­an­zu­trei­ben. Diese städ­te­bau­li­che Ent­wick­lung könnte als Fre­quenz­brin­ger die gesamte Ein­kaufs­straße auf­wer­ten.

In der Zeit, bis ein mög­li­ches städ­te­bau­li­ches Ver­fah­ren abge­schlos­sen ist, wird SIGNA, Eigen­tü­mer der Waren­haus-Immo­bi­lie, der Lan­des­haupt­stadt Düs­sel­dorf das Kauf­hof-Gebäude am Wehr­hahn für Zwi­schen­nut­zun­gen zur Ver­fü­gung stel­len. Denk­bar sind zum Bei­spiel Pop-Up-Stores, Co-Working-Spaces oder kul­tu­relle Akti­vi­tä­ten.
Bereits vor eini­gen Wochen hatte die Stadt den Mit­ar­bei­tern der Kauf­häu­ser Job­an­ge­bote in der Ver­wal­tung gemacht.

Ober­bür­ger­meis­ter Gei­sel hat sich in den ver­gan­ge­nen Wochen in zahl­rei­chen Gesprä­chen mit allen Betei­lig­ten für den Erhalt der Waren­häu­ser stark gemacht und als Ver­mitt­ler gewirkt. “Dies ist eine gute Nach­richt für die Beschäf­tig­ten, aber auch für die vie­len Kun­din­nen und Kun­den und Düs­sel­dorf als Ein­kaufs­stadt ins­ge­samt”, freut sich
Ober­bür­ger­meis­ter Tho­mas Gei­sel. “Jetzt steht auch fest: Die Eigen­tü­mer haben sich ange­sicht der durch Covid 19 aus­ge­lös­ten schwie­ri­gen Rah­men­be­din­gun­gen auf ein neues Miet­pa­ket eini­gen kön­nen, die­ses ermög­licht ein wei­te­res Betrei­ben des Kar­stadt Waren­hau­ses an der Scha­dow­straße.”

Der Ober­bür­ger­meis­ter hatte sich per­sön­lich in vie­len Gesprä­chen für den Erhalt die­ses Stand­orts ein­ge­setzt. Dafür war eine Anpas­sung der Miete für das Waren­haus im Ein­ver­neh­men mit dem Eigen­tü­mer uner­läss­lich. Der Ober­bür­ger­meis­ter hatte in die­sen Gesprä­chen als Ver­mitt­ler gewirkt.

“Des­we­gen möchte ich auch den Eigen­tü­mer der Immo­bi­lie, die Ber­li­ner Ärz­te­ver­sor­gung, beson­ders her­vor­he­ben und mei­nen aus­drück­li­chen Dank aus­spre­chen. Wir haben eine für alle gang­bare Vari­ante gefun­den. Ohne die Ber­li­ner Ärz­te­ver­sor­gung wäre das nicht mög­lich gewe­sen!”, erklärt Miguel Müllen­bach, CEO von GALERIA Kar­stadt Kauf­hof. Der Ober­bür­ger­meis­ter hatte in die­sen Gesprä­chen als Ver­mitt­ler gewirkt.

“Wir konn­ten wesent­li­che wirt­schaft­li­che Rah­men­be­din­gun­gen für unsere Filiale anpas­sen und freuen uns sehr, das Haus wei­ter füh­ren zu kön­nen. Der Erhalt der Filiale ist das Ergeb­nis einer groß­ar­ti­gen Team­leis­tung”, erklärt Miguel Müllen­bach, CEO von Gale­ria Kar­stadt Kauf­hof. Gemein­sam mit dem Ver­mie­ter, dem Ober­bür­ger­meis­ter und der Ver­wal­tung der Lan­des­haupt­stadt hatte das Team von GALERIA Kar­stadt Kauf­hof bis zuletzt an einer für alle Betei­lig­ten trag­ba­ren Lösung gear­bei­tet. “Mein Dank gilt allen, die sich für den Stand­ort Düs­sel­dorf ein­ge­setzt haben und beson­ders den Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­tern, die unter den schwie­ri­gen Bedin­gun­gen der letz­ten Wochen alles für unsere Düs­sel­dor­fer Kun­den und Kun­din­nen gege­ben haben.”