OB Dr. Ste­phan Kel­ler (l.) hat gemein­sam mit Lídia Nabais, Gene­ral­kon­su­lin von Por­tu­gal, sowie Dr. Jens Bag­anz, Vor­stand We are Europe! e.V., die Europa-Flagge am Rat­haus gehisst und damit den Start­schuss für Euro­pa­wo­che “Europe in the City” gegeben,©Landeshauptstadt Düsseldorf/Melanie Zanin

 

Mehr als 60 digi­tale Events und Beiträge

Düs­sel­dorf fei­ert Europa – künst­le­risch und poli­tisch, viel­fäl­tig und bunt. Vom 1. bis zum 9. Mai 2021 zei­gen euro­pa­ak­tive Düs­sel­dor­fer Akteure in mehr als 60 Ver­an­stal­tun­gen und Bei­trä­gen im Rah­men der Düs­sel­dor­fer Euro­pa­wo­che “Europe in the city” ihre Ideen zu euro­päi­scher Viel­falt und Soli­da­ri­tät. Aus die­sem Anlass hat Ober­bür­ger­meis­ter Dr. Ste­phan Kel­ler gemein­sam mit Lídia Nabais, Gene­ral­kon­su­lin von Por­tu­gal in Düs­sel­dorf, sowie Dr. Jens Bag­anz, Vor­stand von We are Europe! e.V., die Europa-Flagge am Rat­haus gehisst und damit den Start­schuss für die am 1. Mai begin­nende Akti­ons­wo­che gege­ben. Neben dem Rat­haus wehen die Flag­gen auch an wei­te­ren Orten in der Düs­sel­dor­fer Innen­stadt und wei­sen unter ande­rem an der Hein­rich-Heine-Allee, am Cor­ne­li­us­platz und am Kon­rad-Ade­nauer-Platz auf die Euro­pa­wo­che hin.

“Europa ist stark in Düs­sel­dorf ver­tre­ten – gemein­sam mit einer Viel­zahl enga­gier­ter Bür­ge­rin­nen und Bür­ger, Ver­eine, Insti­tu­tio­nen und Gene­ral­kon­su­late machen wir dies ab heute erleb­bar”, so Dr. Ste­phan Kel­ler. “Das Pro­gramm von ‘Europe in the city’ ist breit gefä­chert und bil­det die Viel­falt Euro­pas ab.”

Inter­es­sierte kön­nen das Pro­gramm online unter
www.duesseldorf.de/eitc ein­se­hen. Den Auf­takt zur Euro­pa­wo­che bil­det die digi­tale Ver­an­stal­tung “Poetry.Slam.Europa!” am Sonn­tag, 2. Mai, 19 Uhr. Vier junge Poe­tin­nen und Poe­ten aus Nord­rhein-West­fa­len erzäh­len in ihren Wer­ken ihre ganz eigene Geschichte über Europa. Im Anschluss kann das Publi­kum per Online-Abstim­mung den oder die Gewinner*in küren. Ober­bür­ger­meis­ter Dr. Ste­phan Kel­ler und der Minis­ter für Bun­des- und Euro­pa­an­ge­le­gen­hei­ten sowie Inter­na­tio­na­les des Lan­des Nord­rhein-West­fa­len, Dr. Ste­phan Hol­thoff-Pfört­ner, eröff­nen die Ver­an­stal­tung. Teil­neh­men kön­nen inter­es­sierte Zuschaue­rin­nen und Zuschauer unter: https://us02web.zoom.us/j/82134648466?pwd=Ry8vdGI5ZE5hZm1OMzltOUJ3MDBvUT09.

Vom Poe­try Slam bis Europa-Quiz, von Online-Talks zu Kli­ma­schutz und Migration
Wei­tere High­lights im umfang­rei­chen Ver­an­stal­tungs­pro­gramm sind vir­tu­elle Europa-Stadt­füh­run­gen durch Düs­sel­dorf. Die Stadt­füh­run­gen “Europa in Düs­sel­dorf”, die eigens für die Akti­ons­wo­che kon­zi­piert wur­den, sind kos­ten­frei und füh­ren das Online-Publi­kum zu den wich­tigs­ten Orten des his­to­ri­schen Euro­pas und der EU-Gegen­wart. Anmel­dun­gen sind mög­lich über https://www.duesseldorf-tourismus.de/duesseldorf/offer/detail/Online-Erlebnis-Europa-in-Duesseldorf-TUR00020110458127847?lang=de.

Die por­tu­gie­si­sche EU-Rats­prä­si­dent­schaft und die Kon­fe­renz zur Zukunft Euro­pas ste­hen im Zen­trum einer Online-Dis­kus­si­ons­ver­an­stal­tung am Diens­tag, 4. Mai, den das EUROPE DIRECT Düs­sel­dorf gemein­sam mit dem Gene­ral­kon­su­lat der Por­tu­gie­si­schen Repu­blik in Düs­sel­dorf und dem Ver­ein We are Europe! e.V. ver­an­stal­tet. Unter dem Titel “Por­tu­guese Pre­si­dency of the EU: Paving the way for the Con­fe­rence on the Future of Europe” erfah­ren Teil­neh­mende mehr über das Kon­zept der “Kon­fe­renz zur Zukunft Euro­pas”. Die Ver­an­stal­tung fin­det in eng­li­scher Spra­che statt. Eine Anmel­dung zu der Zoom-Ver­an­stal­tung ist mög­lich unter: https://zoom.us/webinar/register/WN_j3BP-YhSQGO6RFOJ2vCb0Q.

Zu wei­te­ren Ver­an­stal­tun­gen gehö­ren unter ande­rem ein umfang­rei­ches Film­pro­gramm zum Online-Abruf durch das Metro­pol Düs­sel­dor­fer Film­kunst­kino, eine vir­tu­elle Dis­kus­sion des Jugend­rings Düs­sel­dorf über die euro­päi­sche Flücht­lings­po­li­tik, ein Online-Tanz­kurs der Deutsch-Grie­chi­schen Gesell­schaft Düs­sel­dorf e.V. und viele wei­tere. Alle Ver­an­stal­tun­gen und Bei­träge fin­den unter Ein­hal­tung der gel­ten­den Hygiene- Infek­ti­ons­schutz­maß­nah­men statt; nahezu alle vir­tu­ell. So kön­nen Inter­es­sierte an vie­len Ter­mi­nen das euro­päi­sche Düs­sel­dorf vom Sofa aus erkunden.

Die Düs­sel­dor­fer Euro­pa­wo­che “Europe in the city” wird durch das EUROPE DIRECT der Lan­des­haupt­stadt Düs­sel­dorf in Koope­ra­tion mit der Düs­sel­dorf Tou­ris­mus GmbH organisiert.

Hin­ter­grund: EUROPE DIRECT
Das EUROPE DIRECT Düs­sel­dorf gehört zum Infor­ma­ti­ons­netz­werk der Euro­päi­schen Kom­mis­sion und ist seit 2018 im Büro des Ober­bür­ger­meis­ters ange­sie­delt. Das Infor­ma­ti­ons- und Ver­an­stal­tungs­an­ge­bot des EUROPE DIRECT Düs­sel­dorf rich­tet sich an Bür­ge­rin­nen und Bür­ger, Ver­eine, Schu­len und andere Bil­dungs­ein­rich­tun­gen. Das EUROPE DIRECT bie­tet unter ande­rem zahl­rei­che Ver­an­stal­tun­gen zu EU-The­men, Stu­di­en­rei­sen zu den EU-Insti­tu­tio­nen und Work­shops für Schü­le­rin­nen und Schü­ler an und ver­gibt Zuschüsse an Bür­ge­rin­nen und Bür­ger, die eigene Klein­pro­jekte mit Europa-Bezug orga­ni­sie­ren. Inter­es­sierte kön­nen sich online unter www.duesseldorf.de/europedirect und auf Face­book www.facebook.com/europedirectduesseldorf über aktu­elle Ent­wick­lun­gen in der EU auf dem Lau­fen­den hal­ten. Via News­let­ter infor­miert das EUROPE DIRECT Düs­sel­dorf über sein aktu­el­les Ver­an­stal­tungs­an­ge­bot. Eine Anmel­dung für den News­let­ter ist über eine E‑Mail an europe-direct@duesseldorf.de möglich.

Die Lan­des­haupt­stadt Düs­sel­dorf hat sich erfolg­reich für eine Fort­füh­rung des EUROPE DIRECT bewor­ben und wird auch in den nächs­ten 5 Jah­ren von der Euro­päi­schen Kom­mis­sion geför­dert. Es ist damit eins von 48 Infor­ma­ti­ons- und Akti­ons­bü­ros in Deutsch­land, die die neue Genera­tion der EUROPE DIRECTs in Europa repräsentieren.

 

Anzeige: