Das Opernhaus Düsseldorf,(c)Jens Wegener

Das Opern­haus Düsseldorf,©Jens Wegener

 

Am Diens­tag, 18. Mai, star­tet im Rah­men der Öffent­lich­keits­be­tei­li­gung zum Opern­haus der Zukunft das erste Dia­log­fo­rum. Von 19 bis 21 Uhr kön­nen inter­es­sierte Bür­ge­rin­nen und Bür­ger an der digi­ta­len Ver­an­stal­tung teil­neh­men und auch ihre Fra­gen, Anre­gun­gen und Wün­sche mit­tei­len. Die Teil­nahme ist über die Web­seite zur Bür­ger­be­tei­li­gung www.dialog-opernhaus-duesseldorf.de mög­lich. Für das Dia­log­fo­rum ist eine vor­he­rige Anmel­dung oder Regis­trie­rung nicht notwendig.

Im ers­ten Dia­log­fo­rum wer­den, nach der Begrü­ßung durch Ober­bür­ger­meis­ter Dr. Ste­phan Kel­ler, Bür­ger­meis­te­rin Clara Ger­lach, Kul­tur­de­zer­nent Hans-Georg Lohe, Prof. Chris­toph Meyer, Gene­ral­inten­dant der Deut­schen Oper am Rhein, und Alex­an­dra Stamp­ler-Brown, Geschäfts­füh­rende Direk­to­rin der Deut­schen Oper am Rhein, die bis­he­ri­gen Erkennt­nisse zum Opern­haus der Zukunft und das wei­tere Ver­fah­ren erläu­tern sowie auf Fra­gen eingehen.

Marc Grand­mon­ta­gne, Geschäfts­füh­ren­der Direk­tor des Deut­schen Büh­nen­ver­eins, hält einen Gast­bei­trag zum Thema “Opern­haus als Mehr­wert für alle”.
Bür­ge­rin­nen und Bür­ger kön­nen ihre Anmer­kun­gen und Fra­gen in den Chat schrei­ben oder sich mit ihrer Zustim­mung zum Dia­log­fo­rum schal­ten las­sen. Das Dia­log­fo­rum wird durch das Büro Inno­va­tive Stadt- und Raum­pla­nung GmbH (ISR) und Maria Beck, MB Per­for­mance Bera­tung aus Düs­sel­dorf, moderiert.

 

Anzeige: