Foto Stadt­werke Düsseldorf

 

Die ers­ten zehn Schnell-Lade­punkte an drei Stand­or­ten sind bereits in Betrieb oder star­ten in Kürze. Wei­tere Sta­tio­nen wer­den noch in die­sem Jahr folgen.

(Düs­sel­dorf, 27. Mai 2021) Seit Jah­ren enga­gie­ren sich die Stadt­werke Düs­sel­dorf für den Aus­bau der Elek­tro­mo­bi­li­tät. Mitt­ler­weile gibt es in der Lan­des­haupt­stadt ein dich­tes Netz an Ladein­fra­struk­tur – erst vor kur­zem konnte der 1000. Lade­punkt der Stadt­werke unter Ver­trag genom­men wer­den. Jetzt for­ciert das Unter­neh­men auch den Auf­bau eines öffent­lich zugäng­li­chen Schnell-Lade­net­zes für E‑Fahrzeuge.

Die ers­ten zehn Schnell-Lade­punkte lau­fen schon bezie­hungs­weise wer­den in Kürze in Betrieb genom­men: Vier Lade­punkte befin­den sich an der Cäci­lie-Beu­ken-Straße in Ben­rath, zwei wei­tere an der Schu­chard­straße in Garath – diese Sta­tio­nen lau­fen bereits. Zusätz­lich gehen in Kürze vier wei­tere Schnell-Lade­punkte an den Lade­säu­len beim Koope­ra­ti­ons­part­ner TOTAL an der Tank­stelle am Höher­weg, direkt gegen­über der Auto­meile, in Betrieb.

An allen drei Stand­or­ten gibt es min­des­tens je einen Gleich­strom-Anschluss mit 50 Kilo­watt Lade­leis­tung sowie einen mit bis zu 43 Kilo­watt für das Wech­sel­strom-Laden. Stadt­werke-Ver­triebs­vor­stand Man­fred Abra­hams erklärt: „Nach einem Lade­vor­gang von etwa einer Vier­tel­stunde las­sen sich mit fast jedem moder­nen E‑Fahrzeug wie­der an die 100 Kilo­me­ter zurück­le­gen. Und zwar mit umwelt­freund­lich erzeug­tem Strom.“

Alle Lade­säu­len ver­fü­gen über die drei gän­gi­gen Steckertypen
(CCS‑, CHA­deMO- und Typ 2‑Stecker), sie sind fest an den Säu­len mit einem ange­schla­ge­nen Lade­ka­bel ange­bracht, so dass das Aus­pa­cken und Anste­cken von mit­ge­brach­ten Kabeln nicht mehr nötig ist.

Das „Tan­ken“ erfolgt am ein­fachs­ten mit­tels han­dels­üb­li­cher RFID-Kar­ten, wie zum Bei­spiel der Stadt­werke-Tank­karte. Diese eröff­net auch den Zugang zu mehr als 20.000 Lade­punk­ten in Deutsch­land, die bei Ladenetz.de oder e‑clearing.net ange­schlos­sen sind.

Schon bald soll das Schnell-Lade­netz der Stadt­werke Düs­sel­dorf wei­ter­wach­sen: „Noch in die­sem Jahr sol­len auch Lade­punkte mit einer Leis­tung von 150 Kilo­watt ans Netz gehen, um der Nach­frage der ste­tig wach­sen­den Zahl schnell-lade­fä­hi­ger E‑Fahrzeuge gerecht zu wer­den“, sagt Abrahams.

 

Anzeige: