Frei­zeit­an­lage Nie­der­hei­der Wäld­chen Foto: Lan­des­haupt­stadt Düsseldorf

 

Das Garten‑, Fried­hofs- und Forst­amt öff­net die öffent­li­chen Grill­plätze in den Frei­zeit­an­la­gen wie­der. Die Frei­zeit­an­la­gen Nie­der­hei­der Wäld­chen und Ulen­berg­straße ste­hen den Düs­sel­dor­fern ab Sams­tag, 26. Juni, zur Ver­fü­gung. Das Ange­bot in der Frei­zeit­an­lage Heerdt star­tet am Don­ners­tag, 1. Juli.

Die Stadt öff­net die Grill­plätze zunächst mit einem ein­ge­schränk­ten Ange­bot, das den Rege­lun­gen der gel­ten­den Coro­na­schutz­ver­ord­nung ent­spricht. So ste­hen in den Frei­zeit­an­la­gen Nie­der­hei­der Wäld­chen und Ulen­berg­straße jeweils drei Grill­plätze zur Ver­fü­gung. In der Frei­zeit­an­lage Heerdt sind es sechs. Inter­es­sierte wer­den gebe­ten, sich im Vor­feld für einen Grill­platz anzu­mel­den. Das Gar­ten­amt nimmt die Reser­vie­run­gen tele­fo­nisch an – sie gel­ten jeweils als Tages­bu­chung. Die Grill­plätze in den Frei­zeit­an­la­gen Nie­der­hei­der Wäld­chen und Ulen­berg­straße ste­hen täg­lich von 10 bis 19 Uhr zur Ver­fü­gung, die Grill­plätze in Heerdt don­ners­tags bis sonn­tags jeweils von 10 bis 19 Uhr. Grup­pen von bis zu zehn Per­so­nen dür­fen dabei jeweils einen Grill­platz nutzen.

Kon­takt­da­ten für die Reser­vie­rung ab Sams­tag, 26. Juni 2021:

  • Frei­zeit­an­lage Nie­der­hei­der Wäld­chen, Anmel­dung unter 0211–7900394
  • Frei­zeit­an­lage Ulen­berg­straße, Anmel­dung unter 0211–152520