Im Aqua­zoo dür­fen die jun­gen For­sche­rin­nen und For­scher viel­fäl­tig krea­tiv werden,©Landeshauptstadt Düsseldorf/Aquazoo Löb­be­cke Museum

 

Wäh­rend der Som­mer­fe­rien bie­tet das Aqua­zoo Löb­be­cke Museum ein umfang­rei­ches Kin­der-Feri­en­pro­gramm an

Für Kin­der ist es die schönste Zeit im Jahr, schließ­lich bie­ten die “Gro­ßen Ferien” ein Maxi­mum an Frei­zeit, die aber natür­lich gefüllt wer­den will. Beim Som­mer­fe­ri­en­pro­gramm im Aqua­zoo Löb­be­cke Museum, Kai­sers­wert­her Straße 380, kom­men neu­gie­rige und wis­sens­hung­rige Kin­der ver­schie­de­nen Alters auch in die­sem Jahr wie­der auf ihre Kos­ten. Die Exper­tin­nen und Exper­ten der Abtei­lung “Natur­bil­dung” haben ein umfang­rei­ches Pro­gramm für ihre jun­gen Gäste auf die Beine gestellt.

So lie­gen für alle jun­gen For­sche­rin­nen und For­scher, die ohne­hin einen Besuch im Aqua­zoo pla­nen, vom 26. Juli bis zum 6. August mon­tags bis frei­tags von 10 bis 17 Uhr im gro­ßen Feri­en­raum Rät­sel, Bücher und Mal­vor­la­gen aus, außer­dem kann gebas­telt, expe­ri­men­tiert und mikro­sko­piert wer­den. Dane­ben beant­wor­ten die Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter Fra­gen rund um das Aqua­zoo Löb­be­cke Museum und des­sen tie­ri­sche Bewoh­ner. Der Feri­en­raum ist für alle Alters­grup­pen geeig­net. Eine Anmel­dung ist nicht erforderlich.

Unter­was­ser­pirsch mit der Kamera
Am Diens­tag, 6. Juli 2021, lädt das Insti­tut im Nord­park von 9 bis 12 Uhr Kin­der ab acht Jah­ren zur “Unter­was­ser­pirsch — mit der Kamera” ein. Bei die­sem kind­ge­rech­ten Foto-Work­shop ler­nen die jun­gen Foto­gra­fin­nen und Foto­gra­fen, wie ein gutes Tier­foto ent­steht. Eine Digi­tal­ka­mera (kein Smart­phone) ist für den Work­shop unbe­dingt erfor­der­lich und muss mit­ge­bracht werden.

Unter dem Motto “Rücken­schwim­mer, Was­ser­schne­cke und Co.” dür­fen am Don­ners­tag, 15. Juli, von 9 bis 12 Uhr Kin­der ab acht Jah­ren die Tei­che um den Aqua­zoo genauer unter die Lupe neh­men. Kleinst­le­be­we­sen wer­den aus dem Was­ser gefischt und spä­ter unter dem Mikro­skop studiert.

Am Mitt­woch, 21. Juli, dreht sich von 9 bis 12 Uhr alles um den Regen­wald. Kin­der ab sie­ben Jah­ren ler­nen bei einer Erkun­dungs­tour durch den Regen­wald im Aqua­zoo, wie Pflan­zen dem Regen trot­zen, wo sich über­all Tiere ver­ste­cken und wie der Pfef­fer wächst.

Kleine Welt ganz groß
Unter der Ste­reo­lupe wird die kleine Welt plötz­lich ganz groß, wenn Kin­der ab neun Jah­ren Plank­ton, Insek­ten­flü­gel, Hai­haut und win­zige Mee­res­tiere mikro­sko­pie­ren. “Kleine Welt ganz groß — unter dem Mikro­skop” fin­det am Frei­tag, 23. Juli, von 13 bis 16 Uhr statt.

Freunde ver­gan­ge­ner Erd­zeit­al­ter kom­men am Mitt­woch, 28. Juli, von 13 bis 16 Uhr auf ihre Kos­ten. Kin­der ab acht Jah­ren erle­ben bei die­sem Work­shop eine Zeit­reise durch die ver­schie­de­nen Erd­zeit­al­ter und legen selbst Fos­si­lien frei. Arbeits­klei­dung, Ham­mer und Mei­ßel sind mitzubringen.

Beim Work­shop “Wel­che Schne­cke ist das?” dür­fen Kin­der ab acht Jah­ren dem Muse­ums­grün­der Theo­dor Löb­be­cke nach­ei­fern. Am Diens­tag, 3. August, dreht sich von 9 bis 12 Uhr alles um die fas­zi­nie­ren­den Muscheln und Schne­cken, die einen bedeu­ten­den Teil des Aqua­zoo Löb­be­cke Museum dar­stel­len. Auch lebende Weich­tiere in der Aus­stel­lung wer­den besucht, und jedes Kind darf sogar eine eigene Samm­lung aus Muschel­scha­len und Schne­cken­ge­häu­sen anle­gen und mit nach Hause nehmen.

Wer schon mit dem Gedan­ken spielt, sich ein eige­nes Aqua­rium anzu­schaf­fen, ist bei den Exper­tin­nen und Exper­ten des Aqua­zoo bes­tens bera­ten. Kin­der ab acht Jah­ren erfah­ren am 5. August zwi­schen 13 und 16 Uhr, was “Ein Fisch als Haus­tier” so alles benö­tigt, damit er sich wohl fühlt. Gemein­sam wird sogar ein Aqua­rium eingerichtet.

Bes­tes Tier­foto gesucht
Am Frei­tag, 6. August, kom­men von 9 bis 12 Uhr wie­der Hob­by­fo­to­gra­fin­nen und Hob­by­fo­to­gra­fen auf ihre Kos­ten. Beim Work­shop “Tier­fo­to­gra­fie” dür­fen sich Kin­der ab acht Jah­ren mit eige­ner Digi­tal­ka­mera (kein Smart­phone) am bes­ten Tier­foto im Aqua­zoo versuchen.

Für Kin­der ab sie­ben Jah­ren bie­tet “Der blaue Pla­net und seine bun­ten Koral­len­riffe” am Mon­tag, 9. August, von 9 bis 12 Uhr span­nende Ein­bli­cke in die Unter­was­ser­welt und ihre vie­len ver­schie­de­nen Bewoh­ner. Unter Anlei­tung bas­telt jedes Kind am Ende ein Riff zum Mit­neh­men. Dafür ist ein Schuh­kar­ton mitzubringen.

Für die Teil­nahme an den ver­schie­de­nen Work­shops des Aqua­zoo Löb­be­cke Museum ist ledig­lich eine Teil­nah­me­ge­bühr in Höhe des regu­lä­ren Ein­tritts zu ent­rich­ten. Eine Anmel­dung ist zwin­gend erfor­der­lich unter 0211–8996157 (mon­tags bis don­ners­tags, 13 bis 14.30 Uhr) oder per E‑Mail an: paedagogik.aquazoo@duesseldorf.de

Bei den Feri­en­ak­tio­nen fin­den die jeweils gel­ten­den Corona-Schutz­maß­nah­men Anwen­dung, über die Kin­der und Eltern im Vor­feld der Ver­an­stal­tun­gen geson­dert infor­miert werden.

Auch außer­halb des Feri­en­pro­gramms lohnt sich ein Besuch im Aqua­zoo Löb­be­cke Museum. Bis zum 29. August bie­tet die Son­der­aus­stel­lung “Muscheln, Schne­cken, Pil­len­do­sen” span­nende Ein­bli­cke in das Leben und die Sam­mel­tä­tig­keit des Muse­ums­grün­ders Theo­dor Löb­be­cke, des­sen 200. Geburts­tag in die­sem Jahr began­gen wurde. Auch heu­tige Samm­le­rin­nen und Samm­ler von Muscheln und Schne­cken haben die Aus­stel­lung, die mit­tels QR-Code digi­tal erwei­ter­bar ist, geprägt.

Unweit der Son­der­aus­stel­lung schwim­men urzeit­li­che Wesen an den Füßen der Gäste vor­bei. Eine neue Pro­jek­tion zum Land­gang der Wir­bel­tiere lässt viele Mil­lio­nen Jahre alte Tiere auf­er­ste­hen. Gezielt kön­nen die Besu­che­rin­nen und Besu­cher die Evo­lu­tion beschleu­ni­gen und erste Land­wir­bel­tiere wie Peder­pes auf der Bild­flä­che erschei­nen las­sen. Dank eines Ver­fah­rens namens “pro­jec­tion map­ping“ reagie­ren ein­zelne Ele­mente der Instal­la­tion auf die Gäste, wenn sich zum Bei­spiel die Was­ser­ober­flä­che beim Betre­ten kräu­selt, oder sich ein Schwarm klei­ner Fische an die Fer­sen heftet.

Das Aqua­zoo Löb­be­cke Museum, Kai­sers­wert­her Straße 380, hat mon­tags bis sonn­tags von 10 bis 18 Uhr geöff­net. Für den Besuch wird die Buchung eines Zeit­fens­ters für den Ein­lass unter https://www.westticket.de/aquazoo-loebbecke-museum/ emp­foh­len. Dane­ben ist auch die Tages­kasse geöff­net. Das Tra­gen einer medi­zi­ni­schen Maske und die Ein­hal­tung der Abstands­re­geln wer­den vor­aus­ge­setzt. Ein nega­ti­ver Coro­na­test ist nicht erforderlich.