Diplom-Restau­ra­to­rin Jes­sica Mor­hard ‚©Ada Geh

 

Künst­ler und Foto­graf Ste­phan Macháč hat die neue Koor­di­nie­rungs­stelle Foto­gra­fie über­nom­men/­Di­plom-Restau­ra­to­rin Jes­sica Mor­hard kehrt zum Restau­rie­rungs­zen­trum Düs­sel­dorf zurück

Die Lan­des­haupt­stadt Düs­sel­dorf darf sich gleich zwei­mal über per­so­nelle Ver­stär­kung im Bereich der Foto­kunst freuen. Bereits Anfang Mai wurde die neue Koor­di­nie­rungs­stelle Foto­gra­fie im Kul­tur­amt ein­ge­rich­tet und mit dem Künst­ler und Foto­graf Ste­phan Macháč besetzt. Anfang August kehrt Diplom-Restau­ra­to­rin Jes­sica Mor­hard zum Team des Restau­rie­rungs­zen­trum Düs­sel­dorf zurück.

Kul­tur­de­zer­nent Hans-Georg Lohe: “Ich freue mich sehr über die Ver­stär­kun­gen im Bereich der Foto­kunst. Mit der Schaf­fung der Koor­di­nie­rungs­stelle für Foto­gra­fie baut Düs­sel­dorf die Unter­stüt­zung für die über Jahr­zehnte gewach­sene foto­gra­fi­sche Infra­struk­tur inner­halb der Lan­des­haupt­stadt wei­ter aus. Zudem kehrt mit Frau Jes­sica Mor­hard eine inter­na­tio­nal aner­kannte Foto­re­stau­ra­to­rin zurück, die durch ihr Enga­ge­ment im Berufs­ver­band der Restau­ra­to­ren und in foto­kon­ser­va­to­ri­schen Arbeits­grup­pen die bun­des­weite Ent­wick­lung ihres Berufs­fel­des seit Jah­ren aktiv mitgestaltet.”

Die Koor­di­nie­rungs­stelle für Fotografie
Die Koor­di­nie­rungs­stelle soll allen foto­gra­fi­schen Initia­ti­ven in Düs­sel­dorf als Ansprech­part­ner die­nen. Hier­durch kann eine Ver­net­zung der ver­schie­de­nen Kunst­schaf­fen­den, zu Stif­tun­gen, Samm­lun­gen und For­schungs- und Kul­tur­in­sti­tu­tio­nen geschaf­fen und Syn­er­gien geschaf­fen wer­den. Auch der Auf­bau von natio­na­len und inter­na­tio­na­len Koope­ra­tio­nen mit der Foto­stadt Düs­sel­dorf ist Ziel der Stelle. Vor kur­zem konnte so bereits eine Absichts­er­klä­rung für eine Koope­ra­tion zwi­schen der Lan­des­haupt­stadt Düs­sel­dorf, dem DFI e.V. (Ver­ein zur Grün­dung und För­de­rung eines Deut­schen Foto­in­sti­tuts e.V.) mit Sitz in Düs­sel­dorf und der Pho­to­gra­phi­sche Sammlung/SK Stif­tung Kul­tur, Köln unter­zeich­net wer­den. Wei­tere Infos hierzu unter www.duesseldorf.de/medienportal/pressedienst-einzelansicht/pld/deutsches-fotoinstitut-landeshauptstadt-duesseldorf-steht-bereit.html

Dar­über hin­aus wird Ste­phan Macháč eine bera­tende Tätig­keit für die Gre­mien der Stadt ein- und die Betreu­ung des Bei­rats Foto­gra­fie übernehmen.
Ste­phan Macháč: “Es gibt in Düs­sel­dorf ein seit Jahr­zehn­ten gewach­se­nes foto­gra­fi­sches Umfeld und die damit ver­bun­de­nen künst­le­ri­schen Dis­kurse. Ein wich­ti­ger Teil der Arbeit der Koor­di­nie­rungs­stelle Foto­gra­fie ist es, dabei zu hel­fen die darin ent­wi­ckel­ten Ener­gien für die Foto­stadt wei­ter zu fördern.”

Foto­re­stau­ra­to­rin kehrt nach Düs­sel­dorf zurück
Mit dem Antritt der erfah­re­nen Diplom­re­stau­ra­to­rin für Foto­gra­fie Jes­sica Mor­hard darf sich die Lan­des­haupt­stadt Düs­sel­dorf zum 1. August 2021 über die Rück­kehr einer gro­ßen Kom­pe­tenz auf ihrem Gebiet freuen: Jes­sica Mor­hard war bereits 10 Jahre lang am Restau­rie­rungs­zen­trum Düs­sel­dorf ver­ant­wort­lich für die kon­ser­va­to­ri­sche und restau­ra­to­ri­sche Betreu­ung der umfang­rei­chen Düs­sel­dor­fer Foto­samm­lun­gen. Anfang des Jah­res wech­selte sie kurz­zei­tig in das neu gegrün­dete Zen­trum für Foto­gra­fie Essen am Museum Folk­wang. Nun kehrt sie in die Lan­des­haupt­stadt zurück, um sich neben der Samm­lungs­be­treu­ung in Düs­sel­dorf auch ver­mehrt der ver­netz­ten For­schung im Bereich der Erhal­tung von Foto­gra­fie zu widmen.

Jes­sica Mor­hard: “Ich freue mich außer­or­dent­lich, wie­der ein Teil des Teams am Restau­rie­rungs­zen­trum Düs­sel­dorf zu sein und die For­schungs­schwer­punkte wei­ter unter­stüt­zen zu dürfen.”

Das Restau­rie­rungs­zen­trum wid­met sich seit über 40 Jah­ren der Unter­su­chung, Erfor­schung und Erhal­tung von Kunst- und Kul­tur­gut und betreut im Auf­trag der Lan­des­haupt­stadt Düs­sel­dorf die Museen, Archive und Aus­stel­lungs­häu­ser der Stadt kon­ser­va­to­risch und restau­ra­to­risch. Mit sei­nen Fach­be­rei­chen Gemälde und zeit­ge­nös­si­sche Kunst, Kunst­ge­werbe und ange­wandte Kunst, Papier, Foto, Kera­mik, Holz und Moderne Mate­ria­lien sowie Medi­en­kunst behan­delt das Insti­tut ein brei­tes Samm­lungs­spek­trum von der Antike bis zur Gegen­wart. Das Restau­rie­rungs­zen­trum Düs­sel­dorf ist mit sei­ner inter­dis­zi­pli­nä­ren Auf­stel­lung und moder­nen instru­men­tel­len Infra­struk­tur eine der weni­gen Ein­rich­tun­gen sei­ner Art in Deutsch­land, die pro­gram­ma­tisch zu restau­ra­to­ri­schen und kunst­tech­no­lo­gi­schen The­men forscht und publi­ziert. Neue Syn­er­gien ent­ste­hen der­zeit zwi­schen dem Fach­be­reich Foto­gra­fie und dem neu­ge­grün­de­ten Fach­be­reich Medi­en­kunst­re­stau­rie­rung, die sich beide u.a. mit den The­men der Repro­du­zier­bar­keit und digi­ta­len Archi­vie­rung von Gegen­warts­kunst beschäftigen.

Kurz­vita Ste­phan Macháč
Ste­phan Macháč hat in Karls­ruhe am Zen­trum für Kunst und Medientechnologie/HfG Karls­ruhe und an der Uni­ver­si­tät der Künste Ber­lin stu­diert. Er kommt aus der akti­ven Pra­xis der Foto­gra­fie und Kunst und hat zahl­rei­che spar­ten­über­grei­fende Pro­jekte wie das “Stu­dio for Artis­tic Rese­arch” initi­iert und orga­ni­siert. Er war Thea­ter­lei­ter des Bambi Film­stu­dio, ist Mit­be­grün­der der Kunst­kom­mis­sion Düs­sel­dorf und hat sich im Bei­rat für den Kunst­ver­ein für die Rhein­lande und West­fa­len enga­giert. Zudem hat er von 2000 bis 2009 die Black­Box des Film­mu­se­ums gelei­tet. Ste­phan Macháč ist seit Jah­ren in der künst­le­risch foto­gra­fi­schen Szene gut ver­netzt und wird sein Enga­ge­ment nun im Rah­men der neuen Koor­di­nie­rungs­stelle für Foto­gra­fie für die Lan­des­haupt­stadt Düs­sel­dorf fortsetzen.

Kurz­vita Jes­sica Morhard
Jes­sica Mor­hard ist aus­ge­bil­dete Foto­gra­fin und diplo­mierte Restau­ra­to­rin mit dem Schwer­punkt Foto­gra­fie. Sie arbei­tete zunächst als frei­be­ruf­li­che Foto­gra­fin und Restau­ra­to­rin, bevor sie von 2010 bis 2021 als Restau­ra­to­rin für Foto­gra­fie am Restau­rie­rungs­zen­trum Düs­sel­dorf die städ­ti­schen Samm­lun­gen betreute. Für das Zen­trum für Foto­gra­fie Essen war sie kurz­zei­tig (März 2021 bis Juli 2021) tätig und wird ab dem 1. August wie­der als Restau­ra­to­rin für Foto­gra­fie am Restau­rie­rungs­zen­trum arbei­ten. Von 2019 bis 2021 war Mor­hard stell­ver­tre­tende Spre­che­rin der Fach­gruppe Foto, Film und audio­vi­su­el­les Kul­tur­gut im Ver­band der Restau­ra­to­ren. Sie ist beru­fe­nes Mit­glied der Deut­schen Gesell­schaft für Foto­gra­fie, Grün­dungs­mit­glied der Arbeits­gruppe “Erhalt zeit­ge­nös­si­scher Pho­to­gra­phie”, Ver­bands­mit­glied im “Inter­na­tio­nal Coun­cil of Muse­ums — com­mit­tee for con­ser­va­tion”, Fach­gruppe “Pho­to­gra­phic Mate­rial”, sowie Ver­bands­mit­glied des “Inter­na­tio­nal Net­work for the Con­ser­va­tion of Con­tem­porary Art”.

 

Künst­ler und Foto­graf Ste­phan Macháč,©Annika Bethan