Die neue Schrank am Man­nes­mann­ufer Foto: LOKALBÜRO

 

Heute wurde die neue Schranke am Man­nes­mann­ufer mon­tiert. Ges­tern wur­den bereits Vor­ar­bei­ten durch­ge­führt. Die Schranke soll das Pro­vi­so­rium von der Harold­straße und Neus­ser Straße kom­mend — am Hori­on­platz ersetzen.

Die Schranke dient dazu, den Ver­kehr auf ein not­wen­di­ges Maß zu beschrän­ken und Anlie­ge­rin­nen und Anlie­ger zu schüt­zen. Die Schranke wird erst in Betrieb genom­men, wenn die Anlie­ger vom Amt für Ver­kerhrs­ma­nage­ment aus­führ­li­cher über deren Nut­zung infor­miert wor­den sind.

Bis dahin wird die Zufahrt zum Man­nes­mann-/Rat­haus­ufer — von der Harold­straße und Neus­ser Straße aus — am Hori­on­platz wei­ter­hin mit einer kon­trol­lier­ten Sperre versehen:

  • frei­tags von 18 Uhr bis nachts
  • sams­tags und sonn­tags, jeweils von 11 Uhr bis nachts

Die Zufahrt ist in die­sem Zeit­raum nur Anwoh­nern sowie deren Besu­chern, Ret­tungs­diens­ten, Pfle­ge­diens­ten, dem Bus­ver­kehr und Taxen erlaubt.