Alle Grund­schu­len, die am Wett­be­werb zum Zu-Fuß-zur-Schule-Tag teil­neh­men, erhal­ten für alle ihre Schü­ler ein Heft­chen zum Thema sowie zusätz­lich ein reflek­tie­ren­des Schlüsselband,©Landeshauptstadt Düs­sel­dorf, Amt für Verkehrsmanagement

 

Carl-Son­nen­schein-Schule, Graf-Recke-Straße 153, in Düs­sel­tal gewinnt den Wett­be­werb zum Inter­na­tio­na­len Walk-to-School-Day

30 Schu­len haben in die­sem Jahr — trotz erschwer­ter Bedin­gun­gen durch das Corona-Virus — am Zu-Fuß-zur-Schule Tag, dem inter­na­tio­na­len “Walk-to-school-day”, teil­ge­nom­men. Wett­be­werbs­sie­ger mit einem Fuß­gän­ger­an­teil von 97,96 Pro­zent wurde die Katho­li­sche Grund­schule Graf-Recke-Straße 153, Carl-Son­nen­schein-Schule in Düs­sel­tal. Die Schule darf sich über einen Preis von 1.000 Euro freuen. Auf dem zwei­ten Platz folgt die Gemein­schafts­grund­schule Urden­bach, Gara­ther Straße 16, inklu­sive der Depen­dance an der Urden­ba­cher Allee mit 97,46 Pro­zent. Sie erhält 500 Euro Preis­geld. Den drit­ten Platz belegt die Katho­li­sche Grund­schule Lohau­sen, Im Grund 78, mit 97,43 Pro­zent und erhält 250 Euro.

Das Amt für Ver­kehrs­ma­nage­ment hatte alle Düs­sel­dor­fer Grund­schu­len auf­ge­ru­fen, mit­zu­ma­chen, um für das Thema zu wer­ben. So will das Amt mög­lichst viele Schü­le­rin­nen und Schü­ler dazu bewe­gen, ihren Schul­weg zu Fuß und nicht mit dem “Eltern­taxi” zurück­zu­le­gen. Die Teil­neh­mer-Schu­len muss­ten inner­halb der Inter­na­tio­na­len Mobi­li­täts­wo­che vom 16. bis 22. Sep­tem­ber zwei Zäh­lun­gen vor­neh­men und so ermit­teln, wie viele ihrer Schü­ler den Schul­weg zu Fuß antre­ten. Unter­stützt wur­den sie durch die Poli­zei sowie die Ver­kehrs­wacht Düs­sel­dorf. Diese führ­ten eine dritte, unan­ge­kün­digte Zäh­lung bei den Schu­len durch, die eben­falls in die Bewer­tung ein­floss. Die drei Schu­len mit den pro­zen­tual zur Gesamt­schü­ler­zahl meis­ten Fuß­gän­gern, aber auch Fahrrad‑, Rol­ler- oder Bus- und Bahn­fah­rern erhiel­ten jetzt attrak­tive Geld­preise vom Amt für Ver­kehrs­ma­nage­ment, die zur Stei­ge­rung der Mobi­li­tät und Fit­ness ihrer Schü­ler ein­ge­setzt wer­den sollen.

Das Amt für Ver­kehrs­ma­nage­ment bie­tet die­sen Wett­be­werb seit vie­len Jah­ren an, um gemein­sam mit den Düs­sel­dor­fer Grund­schu­len auf das Thema auf­merk­sam zu machen, da immer mehr Eltern ihre Kin­der mit dem Auto zur Schule brin­gen. Zum einen, weil sie mei­nen, schnel­ler zu sein und zum ande­ren, um ihr Kind vor mög­li­chen Gefah­ren zu schüt­zen. “In der Folge hat der Auto­ver­kehr rund um die Schu­len enorm zuge­nom­men und damit auch die unmit­tel­bare Gefahr durch Unfälle für die Schü­le­rin­nen und Schü­ler auf der Straße”, erklärt der Dezer­nent für Mobi­li­tät Jochen Kral. “Das gut gemeinte Eltern-Taxi hat auch für die Kin­der als Insas­sen Nach­teile. Sie bewe­gen sich weni­ger und ver­pas­sen Gele­gen­hei­ten im Stra­ßen­ver­kehr aktiv zu sein. Den Kin­dern hilft es nur, Selb­stän­dig­keit zu trai­nie­ren und das Wis­sen um die Gefah­ren”, erläu­tert er. Sein Appell an die Eltern und alle Auto­fah­rer: “Rech­nen sie über­all und jeder­zeit auch mit Feh­lern, die unsere Kin­der im Stra­ßen­ver­kehr machen könn­ten — genau wie wir selbst als Erwach­sene auch.”

Um dem Wett­be­werb Nach­hal­tig­keit zu ver­lei­hen, hat das Amt für Ver­kehrs­ma­nage­ment einen Klas­sen­wett­be­werb in Form eines klei­nen Büch­leins kre­iert. Damit kön­nen die Grund­schu­len einen sechs­wö­chi­gen Wett­be­werb unter allen Jahr­gangs­stu­fen oder jahr­gangs­stu­fen­über­grei­fend unter allen Klas­sen aus­ru­fen. Alle Grund­schu­len, die am Wett­be­werb zum Zu-Fuß-zur-Schule-Tag teil­neh­men, erhal­ten für alle ihre Schü­le­rin­nen und Schü­ler je ein Heft­chen sowie zusätz­lich ein reflek­tie­ren­des Schlüs­sel­band (Lan­y­ard), das sie auch nach dem sechs­wö­chi­gen Wett­be­werb nut­zen kön­nen; ein nütz­li­ches Acces­soire für mehr Sicht­bar­keit in der dunk­len Jahreszeit.

Dar­über hin­aus hatte das Amt für Ver­kehrs­ma­nage­ment zum Anfang des neuen Schul­jah­res alle Erst­kläss­ler mit Warn­wes­ten aus­ge­stat­tet. “Ich ver­spre­che mir davon eine deut­li­che Erhö­hung der Sicher­heit im Stra­ßen­ver­kehr für unsere jüngs­ten Ver­kehrs­teil­neh­mer”, betont Flo­rian Reeh, Lei­ter des Amtes für Ver­kehrs­ma­nage­ment. “Durch die oft schlech­ten Sicht­ver­hält­nisse und auf­grund ihrer gerin­gen Kör­per­größe sind Kin­der für Auto­fah­rer oft schwer zu erken­nen. Zur Sicher­heit der jüngs­ten Ver­kehrs­teil­neh­mer ist es daher wich­tig, dass sie gerade bei Dun­kel­heit helle oder reflek­tie­rende Klei­dung tra­gen und so schon aus gro­ßer Ent­fer­nung von Auto­fah­rern zu erken­nen sind.”

Über­sicht über die 30 teil­neh­men­den Grund­schu­len (KGS: Katho­li­sche Grund­schule, GGS: Gemein­schafts­grund­schule, EGS: Evan­ge­li­sche Grundschule):

GGS Am Litz­gra­ben, Fried­rich-von-Spee-Schule, Angermund
GGS Im Dah­l­acker 15, Stern­wart­schule, Bilk
KGS Im Dah­l­acker, Fle­her Str. 70, Boni­fa­tius-Schule, Bilk
KGS Blu­menthal­straße 11, Tho­mas-Schule, Derendorf
KGS Graf-Recke-Straße 153, Carl-Son­nen­schein-Schule, Düsseltal
EGS Karl-Mül­ler-Straße 25, Brehm-Schule, Düs­sel­tal KGS Pau­lus­platz 1, Pau­lusschule, Düsseltal
KGS Ful­daer Straße, Eller KGS Fle­her Straße 213, Flehe
GGS Kirch­feld­straße 74–80, Regen­bo­gen­schule, Friedrichstadt
KGS Josef-Klee­sat­tel-Straße 13, Garath
GGS Neu­stre­lit­zer Straße, Garath
GGS Diepen­str. 24, Aloys-Oden­thal-Schule, Gerresheim
GGS Roland­straße 40, Golzheim
KGS Flo­rens­straße, Hamm
GGS Stein­kaul 27, Himmelgeist
KGS Itter­straße 16, St.-Apollinaris-Schule, Holthausen
GGS Kai­sers­werth, Flied­ner­straße 32
KGS Kemp­gens­weg 65, St.-Michael-Schule, Lierenfeld
KGS Lohau­sen, Im Grund 78
KGS Gnei­sen­au­straße, St.-Rochus-Schule, Pempelfort
GGS Rather Markt 2, Joa­chim-Nean­der-Schule, Rath
KGS Buchen­straße 16, St. Eli­sa­beth-Schule, Reisholz
GGS Beck­busch­straße, Beck­busch­schule, Stockum
GGS Brors­straße 5, Wichern­schule, Unterbach
KGS Ger­res­hei­mer Land­straße 89, Carl-Son­nen­schein-Schule, Unterbach
KGS Unter­ra­ther Str. 76, Kar­tause-Hain-Schule, Unterrath
GGS Urden­bach, Gara­ther Str. 16 inkl. Depen­dance Urden­ba­cher Allee 91
GGS Venn­hau­ser Allee 160–162, Vennhausen
KGS Grenz­weg 12, Franz-Vaah­sen-Schule, Wittlaer