Bei einem bewaff­ne­ten Über­fall auf einen Kiosk ges­tern Abend in Pem­pel­fort erbeu­tete ein bis­lang unbe­kann­ter Täter Ziga­ret­ten. Nach dem Mann wird gefahn­det. Die Poli­zei sucht Zeugen.

Nach den bis­he­ri­gen Ermitt­lun­gen der Poli­zei betrat ein bis­lang unbe­kann­ter Mann gegen 22:00 Uhr einen Kiosk an der Straße Am Wehr­hahn. Unter Vor­halt einer Schuss­waffe for­derte er von einem Kiosk­mit­ar­bei­ter Geld aus der Kasse. Als der Mit­ar­bei­ter die­ser For­de­rung nicht nach­kam, griff sich der Mann Ziga­ret­ten­bo­xen aus dem Regal und flüch­tete in unbe­kannte Rich­tung. Der Täter wird wie folgt beschrie­ben: Er ist etwa 28 bis 35 Jahre alt, 1,70 Meter groß, schlank und er sprach akzent­freies Deutsch. Er trug eine schwarze Son­nen­brille, eine weiße OP-Maske, einen schwar­zen Pull­over mit Kapuze, weiße Latex­hand­schuhe, eine schwarze Hose und einen schwar­zen Rucksack.

Hin­weise von Zeu­gen wer­den erbe­ten an das Kri­mi­nal­kom­mis­sa­riat 13 der Düs­sel­dor­fer Poli­zei unter der Tele­fon­num­mer 0211 — 870–0.