Das Düs­sel­dor­fer Logo zur UEFA EURO 2024 in den Far­ben des Haupt­lo­gos mit den mar­kan­ten Gebäu­den Schloss­turm, Rhein­turm und Rheinkniebrücke,©UEFA

 

Europa freut sich auf die UEFA EURO 2024 vom 14. Juni bis zum 14. Juli 2024 in Deutsch­land — und Düs­sel­dorf ist dabei!

Mit einer spek­ta­ku­lä­ren Licht­show hat die UEFA heute, 5. Okto­ber, im Ber­li­ner Olym­pia­sta­dion um 20.24 Uhr das Logo und die Mar­ken­iden­ti­tät für die EURO 2024 erst­mals gezeigt. Prä­sen­tiert wur­den auch das Motto der EURO 2024, “United by Foot­ball. Ver­eint im Her­zen Euro­pas”, sowie die loka­len Logos der Aus­rich­ter­städte, die sich aus dem Haupt­logo und des­sen Farb­schema ablei­ten und jeweils beson­dere Land­marks des Stadt­pan­ora­mas zeigen.

Bei dem Düs­sel­dor­fer Logo zur UEFA EURO 2024 sind in den Far­ben des Haupt­lo­gos die mar­kan­ten Gebäude Schloss­turm, Rhein­turm und Rhein­knieb­rü­cke zu sehen.

Ober­bür­ger­meis­ter Dr. Ste­phan Kel­ler: “Schloss­turm, Rhein­turm und Rhein­knieb­rü­cke sind untrenn­bar mit unse­rer schö­nen Lan­des­haupt­stadt, ihrem Rhein­pan­orama und ste­hen ebenso für Hei­mat­ver­bun­den­heit wie für Inno­va­ti­ons­kraft. Wir freuen uns dar­auf, mit die­sem Logo und unter dem Slo­gan ‘United by Foot­ball. Ver­eint im Her­zen Euro­pas’ Europa zur EURO 2024 bei uns in Düs­sel­dorf begrü­ßen zu kön­nen, und ich bin mir sicher, dass wir Düs­sel­dor­fe­rin­nen und Düs­sel­dor­fer ihnen einen schö­nen Emp­fang berei­ten wer­den. Gemein­sam bauen wir dem euro­päi­schen Fuß­ball ein Zuhause.”

Für die Lan­des­haupt­stadt Düs­sel­dorf nahm Ober­bür­ger­meis­ter Dr. Ste­phan Kel­ler an der offi­zi­el­len Mar­ken­ein­füh­rung im Ber­li­ner Olym­pia­sta­dion teil, bei dem auch UEFA-Prä­si­dent Alek­san­der Čefe­rin, DFB-Inte­rims­prä­si­dent Rai­ner Koch, Tur­nier­di­rek­tor Phil­ipp Lahm, der Regie­rende Bür­ger­meis­ter von Ber­lin, die Ober­bür­ger­meis­ter von Dort­mund, Gel­sen­kir­chen und Stutt­gart sowie Ver­tre­ter/-innen der ande­ren Aus­tra­gungs­städte, hoch­ran­gige Mit­glie­der der deut­schen Bun­des­re­gie­rung und wei­tere gela­dene Gäste anwe­send waren.

Par­al­lel zur Prä­sen­ta­tion in Ber­lin erblickte das UEFA EURO 2024 Düs­sel­dorf-Logo auch in der Lan­des­haupt­stadt an vie­len Orten in der Stadt das Licht der Welt: Neben der Web­seite www.duesseldorf.de/UEFAEURO2024 und den Social Media-Kanä­len der Stadt, der Sport­stadt Düs­sel­dorf und D.LIVE war das ani­mierte Logo zum Auf­takt auf 44 digi­ta­len Wer­be­flä­chen, in den nächs­ten Tagen auf zwei zen­tra­len CLPs, zu sehen. Als beson­dere High­lights lief der Prä­sen­ta­ti­ons­film zur UEFA EURO 2024 zudem auch auf der Video­lein­wand an der Arena (über der Zufahrt zum Park­deck) sowie als Teil des Hafen­Kunst­Ki­nos (Haus­wand am Zoll­hof 13) im Medienhafen.

Stadt­di­rek­tor und Sport­de­zer­nent Burk­hard Hint­z­sche: “Mit der Arena als Heim­spiel­stätte der For­tuna und den sport­be­geis­ter­ten Men­schen in Düs­sel­dorf und der Region wer­den wir die­ses inter­na­tio­nale Mega-Sport­event als Fuß­ball­fest im Düs­sel­dor­fer Sinne kre­ieren — in den Far­ben der teil­neh­men­den Län­der und mit Düs­sel­dorf im Herzen.”

Die Mar­ken­welt der UEFA EURO 2024
Die Grund­far­ben des Tur­nier­lo­gos sind den Lan­des­flag­gen der 55 UEFA-Mit­glieds­ver­bände in ver­schie­de­nen Kom­bi­na­tio­nen ent­lehnt. Die Form des Logos ist eine Refe­renz an das Dach des Ber­li­ner Olym­pia­sta­di­ons; im Zen­trum steht der berühmte Henri-Delau­nay-Pokal, umringt von 24 Farb­fel­dern, wel­che für die Anzahl der End­run­den­teil­neh­mer ste­hen. Die Marke ist das Ergeb­nis einer im Sep­tem­ber 2018 mit der Bekannt­gabe des Aus­rich­ter­lan­des begon­ne­nen, umfas­sen­den Zusam­men­ar­beit zwi­schen der UEFA, dem DFB und den zehn Aus­tra­gungs­städ­ten. Sie wurde von der in Lis­sa­bon ansäs­si­gen Krea­tiv­agen­tur VMLY&R Bran­ding gestal­tet und entwickelt.

Die Marke steht für eine von Viel­falt geprägte End­runde, bei der alle will­kom­men sind. Im Fuß­ball sol­len sich alle zuhause füh­len, und die Marke bil­det einen ers­ten Schritt dahin, ein sol­ches Zuhause in Deutsch­land zu schaf­fen. Die Mar­ken-Assets, vom Logo über die Mus­ter bis hin zum Mar­ken­vi­deo, fei­ern die Viel­falt der Fans und des Fuß­balls in Europa.

Das Motto “United by Foot­ball. Ver­eint im Her­zen Euro­pas” ver­stärkt die Bot­schaft von Ein­heit, Zusam­men­ge­hö­rig­keit und Inklu­sion. Die­ses zusam­men mit den Aus­tra­gungs­städ­ten aus­ge­suchte Motto wurde bereits wäh­rend des Bewer­bungs­ver­fah­rens verwendet.

UEFA-Prä­si­dent Alek­san­der Čefe­rin sagte: “Es ist groß­ar­tig, dass das Logo der UEFA EURO 2024 hier im welt­be­rühm­ten Ber­li­ner Olym­pia­sta­dion leben­dig gewor­den ist. Von nun an hat das Tur­nier eine Mar­ken-Iden­ti­tät, wel­che die gemein­same Ziel­set­zung der UEFA, des DFB und der Aus­tra­gungs­städte wider­spie­gelt: eine EM-End­runde für alle! Über vier Wochen hin­weg wer­den wir ver­eint im Her­zen Euro­pas sein.”

Tur­nier­di­rek­tor Phil­ipp Lahm sagte: “Die EURO 2024 wird eine End­runde für alle sein, und wir freuen uns dar­auf, Fans aus ganz Europa und aller Welt im Som­mer 2024 in Deutsch­land zu begrü­ßen. Zusam­men wer­den wir eine tolle Fuß­ball-Party fei­ern. Das Logo und die Mar­ken­iden­ti­tät des Tur­niers ver­deut­li­chen diese Bot­schaft auf per­fekte Art und Weise.”

Die UEFA EURO 2024 in Düsseldorf
Beson­de­res Augen­merk bei der Vor­be­rei­tung des Tur­niers in Düs­sel­dorf gilt neben den The­men Nach­hal­tig­keit und Inklu­sion auch der regio­na­len Zusam­men­ar­beit: Denn die geo­gra­fi­sche Lage Düs­sel­dorfs in NRW und die gute Infra­struk­tur der Stadt füh­ren dazu, dass die Pla­nun­gen und die Maß­nah­men nicht an der Stadt­grenze auf­hö­ren kön­nen. Im Gegen­teil: NRW wird mit vier Spiel­or­ten (Dort­mund, Gel­sen­kir­chen, Köln und Düs­sel­dorf) zum Hot­spot der Fan­ströme und Düs­sel­dorf zur zen­tra­len Tran­sit-Zone in der Rhein-Ruhr­achse für Teams, Dele­ga­tio­nen und Fans, die auch in die ande­ren Städte wollen.

“Wir pla­nen eine Fan-Zone ent­lang des Rheins mit dem Rhein­park als zen­trale Flä­che. Auf dem Weg ent­lang zur Arena soll der schönste Fan-Walk Euro­pas ent­ste­hen”, gibt Tho­mas Neu­häu­ser, EURO 2024-Pro­jekt­lei­ter der Lan­des­haupt­stadt Düs­sel­dorf, bereits einen ers­ten Ausblick.

“Das Logo der UEFA EURO 2024 wird gra­fisch und emo­tio­nal eines der gesell­schaft­lich ergrei­fends­ten Events sym­bo­li­sie­ren. Es ist der Beginn der Vor­freude auf ein Stück Sport­ge­schichte, wel­ches wir in Düs­sel­dorf beglei­ten dür­fen – und das Logo wird untrenn­bar wer­den mit unse­rer Arena”, so Michael Brill, Geschäfts­füh­rer D.LIVE.

Die UEFA EURO 2024
Die UEFA EURO 2024 fin­det vom 14. Juni bis zum 14. Juli 2024 in zehn deut­schen Städ­ten statt. Neben Düs­sel­dorf sind das Ber­lin, Mün­chen, Stutt­gart, Ham­burg, Köln, Leip­zig, Dort­mund, Gel­sen­kir­chen und Frank­furt am Main. Von den zehn Gast­ge­ber­sta­dien waren neun bereits bei der WM 2006 im Ein­satz — die Düs­sel­dor­fer Arena ist neu dabei. Es wird mit bis zu 2,5 Mil­lio­nen Fans in den Sta­dien und meh­re­ren Mil­li­ar­den TV-Zuschau­ern gerechnet.

Im Früh­jahr 2022 wer­den die kon­kre­ten Spiel­ter­mine für Düs­sel­dorf bekannt­ge­ge­ben, die Spiel­paa­run­gen ste­hen erst nach der Grup­pen­aus­lo­sung im Dezem­ber 2023 fest. Deutsch­land ist als Gast­ge­ber auto­ma­tisch qua­li­fi­ziert, die übri­gen 23 End­run­den­teil­neh­mer wer­den in den Euro­pean Qua­li­fiers ermit­telt, die vom März bis Novem­ber 2023 lau­fen, sowie in den Play-offs im März 2024.

Das For­mat der End­runde 2024 ent­spricht dem der UEFA EURO 2020. Die zwei Grup­pen­bes­ten der sechs End­run­den­grup­pen qua­li­fi­zie­ren sich für das Ach­tel­fi­nale, hinzu kom­men noch die vier bes­ten Gruppendritten.

Rück­blick: So kam die UEFA EURO 2024 nach Düsseldorf
UEFA-Prä­si­dent Alek­san­der Cefe­rin hatte am 27. Sep­tem­ber 2018 die Ent­schei­dung des UEFA Exe­ku­tiv Komi­tees bekannt­ge­ge­ben, dass die Fuß­ball-Euro­pa­meis­ter­schaft 2024 in Deutsch­land statt­fin­den wird und in Düs­sel­dorf bis zu fünf Spiele aus­ge­tra­gen wer­den. Die Sport­stadt hatte sich im natio­na­len Bewer­bungs­ver­fah­ren mit der dritt­bes­ten Bewer­bung bereits als Host City qua­li­fi­ziert. Mit gro­ßer Rücken­de­ckung aus der Bevöl­ke­rung: Eine reprä­sen­ta­tive Umfrage hatte erge­ben, dass 88 Pro­zent der Men­schen in der Region Düs­sel­dorf die Aus­tra­gung der UEFA EURO 2024 in der Lan­des­haupt­stadt begrüßen.

Ein Jahr zuvor, am 15. Sep­tem­ber 2017, hatte der Deut­sche Fuß­ball-Bund (DFB) bekannt gege­ben, dass Düs­sel­dorf mit der Arena einer der zehn Spiel­orte ist, mit denen Deutsch­land in das UEFA-Bewer­bungs­ver­fah­ren um die Aus­rich­tung der Euro­pa­meis­ter­schaft 2024 geht.

Am 18. Mai 2017 hatte der Rat der Lan­des­haupt­stadt Düs­sel­dorf beschlos­sen, dass sich die Lan­des­haupt­stadt beim DFB als Aus­tra­gungs­ort für die Fuß­ball-Euro­pa­meis­ter­schaft der Män­ner im Jahr 2024 bewirbt und für den Fall einer erfolg­rei­chen Bewer­bung die erfor­der­li­chen Mit­tel für die not­wen­di­gen Umbau­maß­nah­men in der Arena zur Ver­fü­gung gestellt und über den Haus­halt bis 2024 abge­bil­det wer­den. Hier­bei han­delt es sich um Kos­ten für per­ma­nente oder tem­po­räre Erwei­te­run­gen im Presse- und im VIP-Bereich der Arena in Stockum.

 

Nach der Prä­sen­ta­tion des Logos für die EURO 2024 stell­ten Ober­bür­ger­meis­ter Dr. Ste­phan Kel­ler und Stadt­di­rek­tor Burk­hard Hint­z­sche am Mitt­woch das lokale “UEFA EURO 2024 Düsseldorf”-Logo in der Aus­tra­gungs­stätte, der Arena, vor,©Landeshauptstadt Düsseldorf/Michael Gsttenbauer