Gräve, Thor­wirth © Sport­stadt Düs­sel­dorf / Kenny Beele

 

Leo­nie Men­zel, Elisa Gräve und Max Thor­wirth aus dem TEAM 2021 Düs­sel­dorfunter­stüt­zen die Kam­pa­gne „Düs­sel­dorf spielt Tisch­ten­nis“ von Borus­sia Düs­sel­dorf. Die drei Top-Athleten:innen rufen alle Düsseldorfer:innen dazu auf, an der Kam­pa­gne teil­zu­neh­men und damit einen wohl­tä­ti­gen Zweck zu unterstützen.

Drei Athleten:innen des TEAM 2021 Düs­sel­dorf haben sich an einer von 650 öffent­li­chen Tisch­ten­nis­plat­ten im Düs­sel­dor­fer Stadt­ge­biet getrof­fen und bewie­sen, wie nie­der­schwel­lig die Kam­pa­gne „Düs­sel­dorf spielt Tisch­ten­nis“ von Borus­sia Düs­sel­dorf ist. Hockey­spie­le­rin Elisa Gräve, Rude­rin und Olym­pia-Teil­neh­me­rin Leo­nie Men­zel und Läu­fer Max Thor­wirth gehö­ren zu den Bes­ten in ihren Sport­ar­ten. Dass die drei auch an der Stein­platte über­zeu­gen kön­nen, bestä­tigt Borus­sia Düs­sel­dorf Pres­se­spre­cher Alex­an­der Schil­ling: „Die drei sind der beste Beweis dafür, dass man auch ohne viel Übung extrem viel Spaß am Stein­tisch haben kann. Wir haben unser Ange­bot bewusst sehr nie­der­schwel­lig kon­zi­piert, damit mög­lichst viele Düs­sel­dor­fe­rin­nen und Düs­sel­dor­fer daran teil­neh­men können.“

Hockey-Natio­nal­spie­le­rin Elisa Gräve betont die Vor­teile beim Tisch­ten­nis­spie­len: „Zu Corona-Zei­ten wol­len viele den direk­ten Kon­takt mit ande­ren Men­schen mög­lichst redu­zie­ren. Das ist beim Tisch­ten­nis an der fri­schen Luft über­haupt gar kein Pro­blem!“ Rude­rin Leo­nie Men­zel ergänzt: „Mit­ma­chen ist wirk­lich kin­der­leicht. Ein­fach den QR-Code an den Stein­plat­ten scan­nen und los­spie­len!“ Läu­fer Max Thor­wirth freut sich beson­ders über den wohl­tä­ti­gen Hin­ter­grund der Kam­pa­gne: „Je mehr Per­so­nen an der kos­ten­lo­sen Kam­pa­gne teil­neh­men, desto mehr Bewe­gungs­bo­xen mit Sport­ma­te­ria­lien wer­den Düs­sel­dor­fer Schu­len, Jugendfreizeit‑, Bil­dungs- und sozia­len Ein­rich­tun­gen zur Ver­fü­gung gestellt. Wer jetzt noch zuhause sitzt und statt­des­sen Net­flix schaut, ver­passt was!“
 
Über das TEAM 2021 Düsseldorf
Im TEAM 2021 Düs­sel­dorf hat die Sport­stadt Düs­sel­dorf gemein­sam mit einem wach­sen­den Part­ner-Netz­werk Spitzensportler:innen aus Düs­sel­dor­fer Ver­ei­nen auf dem Weg zu den Som­mer­spie­len in Tokio unter­stützt. Die Team­mit­glie­der wer­den kon­ti­nu­ier­lich finan­zi­ell geför­dert und wur­den auch bei The­men wie Mobi­li­tät, Fit­ness oder duale Kar­riere auf ihrer „Road to Tokyo“ begleitet.
Mit Blick auf das welt­größte Sport­er­eig­nis 2021 in Tokio wurde bereits zum vier­ten Mal ein eige­nes Team zusam­men­ge­stellt, das die Sport­stadt Düs­sel­dorf unter dem Motto #rhei­ni­sche­Welt­klasse bei den Spie­len reprä­sen­tiert. Das TEAM 2021 Düs­sel­dorf umfasst aktu­ell 17 Sport­le­rin­nen und Sport­ler aus neun ver­schie­de­nen Sport­ar­ten, denen durch die Unter­stüt­zung ein best­mög­li­cher Fokus auf die sport­li­che Vor­be­rei­tung ermög­licht wer­den soll.

Bei den ver­gan­ge­nen vier Som­mer­spie­len konn­ten Ath­le­tin­nen und Ath­le­ten des För­der­pro­gramms 18 Olym­pi­sche und Paralym­pi­sche Medail­len nach Düs­sel­dorf holen. Ins­ge­samt wer­den über 50 Leistungssportler:innen ver­schie­de­ner Alters­klas­sen kon­ti­nu­ier­lich in drei städ­ti­schen För­der­teams unter­stützt. Für die „Road to Paris“ steht das TEAM 2024 Düs­sel­dorf bereits in den Start­lö­chern und will mit star­ken Part­nern neue Rekorde brechen.