Archiv­bild Impf­mo­bil Foto: LOKALBÜRO

 

Das Impf­mo­bil der Lan­des­haupt­stadt Düs­sel­dorf fährt in der nächs­ten Woche ver­schie­dene För­der­schu­len an. Inter­es­sierte kön­nen sich dort jeweils von 10 bis 13 Uhr gegen das Coro­na­vi­rus imp­fen lassen.

  • Mon­tag, 25. Okto­ber, steht das Impf­mo­bil an der Mosa­ik­schule, Am Mas­sen­ber­ger Kamp 45.
  • Diens­tag, 26. Okto­ber, wird die Alfred-Herr­hau­sen-Schule, Carl-Fried­rich-Goe­rde­ler-Straße 21, angefahren.
  • Mitt­woch, 27. Okto­ber an der Theo­dor-And­re­sen-Schule und der Franz-Marc-Schule, Loh­bach­weg 16–18
  • Don­ners­tag, 28. Okto­ber wird die Mar­tin-Luther-King-Schule, Schö­n­au­straße 25, durch das Impf­mo­bil bedient.
  • Frei­tag, 29. Okto­ber, besteht die Mög­lich­keit zur Imp­fung an der Karl-Tie­ten­berg-Schule, Lär­chen­weg 23.
  • Sams­tag, 30. Okto­ber, wird das Impf­mo­bil von 15 bis 18 Uhr am Kin-Top För­de­rungs­zen­trum e.V., Min­de­ner Straße 20, in Ober­bilk, stehen.

Imp­fung ohne Termin
Eine Vorab-Anmel­dung ist nicht nötig, es wird ledig­lich ein Per­so­nal­aus­weis benö­tigt. Wer einen Impf­aus­weis besitzt, sollte die­sen eben­falls mit­brin­gen. Es wer­den Erst‑, Zweit- und Auf­fri­schungs­imp­fun­gen durch­ge­führt, dabei wer­den alle aktu­ell zuge­las­se­nen Impf­stoffe ange­bo­ten. Men­schen, die eine Zweit- oder Auf­fri­schungs­imp­fung haben wol­len, soll­ten den Nach­weis der bis­he­ri­gen Impfung(en) mit sich füh­ren und den vor­ge­ge­be­nen Zeit­raum für die Fol­ge­imp­fung ein­hal­ten. Für Rück­fra­gen steht das geschulte Per­so­nal vor Ort zur Verfügung.

Inter­es­sierte kön­nen sich zudem wei­ter­hin in den Impf­stel­len am Haupt­bahn­hof und am U‑Bahnhof Hein­rich-Heine-Allee mon­tags bis frei­tags von 10 bis 17.30 Uhr imp­fen lassen.