Schnell­test Foto: Michael Gstet­ten­bauer Stadt Düsseldorf

 

Neben Impf­stelle jetzt auch Schnell­test­sta­tion für Bewoh­ner der kom­mu­na­len Unter­künfte in den ehe­ma­li­gen Räu­men der Zen­tral­bi­blio­thek am Ber­tha-von-Sutt­ner-Platz 1

In den Räum­lich­kei­ten des “Impf­zen­trum 2.0” am Ber­tha-von-Sutt­ner-Platz 1 kön­nen sich nun auch Bewoh­ner von Flücht­lings­un­ter­künf­ten und Nut­zer von Obdach­lo­sen­ein­rich­tun­gen kos­ten­frei und ohne Ter­min auf das Coro­na­vi­rus tes­ten las­sen. Die Stadt reagiert damit auf die Neu­fas­sung der Corona-Test-und-Qua­ran­tä­ne­ver­ord­nung in der Fas­sung vom 13. Novem­ber. Diese sieht vor, dass Beschäf­tigte, Bewoh­ner und Nut­zer von Flücht­lings- und Obdach­lo­sen­un­ter­künf­ten, Ein­rich­tun­gen nach §§67ff SGBXII, sta­tio­nä­ren Ein­rich­tun­gen der Woh­nungs­not­fall­hilfe und ambu­lan­ten Ein­rich­tun­gen der Woh­nungs­not­fall­hilfe, soweit sie Tages­auf­ent­halte ermög­li­chen ein­mal wöchent­lich mit einem Coro­na­schnell­test zu tes­ten sind.

“Die Stadt­ver­wal­tung kann neben dem Impf­an­ge­bot, das allen Men­schen zur Ver­fü­gung steht, nun für die Bewoh­ne­rin­nen und Bewoh­ner von Flücht­lings­un­ter­künf­ten und Nut­ze­rin­nen und Nut­zer von Obdach­lo­sen­ein­rich­tun­gen auch Schnell­tests unter dem­sel­ben Dach anbie­ten. Wenn die­ses Ange­bot genauso erfolg­reich ange­nom­men wird wie die erste Impf­kam­pa­gne im Bereich Asyl und Obdach, sind wir auf dem rich­ti­gen Weg noch mehr Men­schen in einer sehr vul­nerablen Bevöl­ke­rungs­gruppe zu errei­chen und zu schüt­zen”, erklärt Miriam Koch, Lei­te­rin des Amtes für Migra­tion und Integration.

Die erste Impf­kam­pa­gne in den Flücht­lings­un­ter­künf­ten und Obdach­lo­sen­ein­rich­tun­gen fand zwi­schen dem 3. Mai und dem 12. Juli 2021 statt. Mobile Teams impf­ten hier­bei die Per­so­nen­gruppe vor Ort in Flücht­lings- und Obdach­lo­sen­un­ter­künf­ten, Not­schlaf­stel­len und Tages­stät­ten. Dazu kamen dezen­trale Impf­an­ge­bote mit Fokus auf Men­schen mit Lebens­mit­tel­punkt auf der Straße unter ande­rem in der Ber­ger Kir­che, im Atrium am Haupt­bahn­hof und im Dienst­ge­bäude des Amtes für Migra­tion und Inte­gra­tion am Vogel­s­an­ger Weg. Ins­ge­samt konn­ten bei die­ser stadt­weit ange­leg­ten Impf­kam­pa­gne 2.161 Men­schen geimpft wer­den. Bei der ers­ten Impf­kam­pa­gne wurde über­wie­gend das Vak­zin von John­son und John­son ver­impft. In der Impf­stelle ste­hen alle vier von der EU zuge­las­se­nen Vak­zine zur Verfügung.

Die Öff­nungs­zei­ten der Test­sta­tion und Impf­stelle am Ber­tha-von Sutt­ner-Platz 1 sind mon­tags, diens­tags, mitt­wochs, frei­tags und sams­tags von 10 bis 18 Uhr sowie don­ners­tags von 8 bis 22 Uhr.