Archiv­bild Rosen­mon­tag 2020 Foto: LOKALBÜRO

 

Das gab es in der 734-jäh­ri­gen Geschichte Düs­sel­dorfs wohl noch nie!

Der ursprüng­lich für Rosen­mon­tag vor­ge­se­hene “Zoch” 2022 star­tet auf­grund der erwar­te­ten hohen Corona-Infek­ti­ons­zah­len nicht am 28. Februar, son­dern am 29. Mai 2022 – mit Unter­stüt­zung der Düs­sel­dor­fer Schüt­zin­nen und Schützen!

Denn die­ser Ter­min war eigent­lich bereits für Feste und Umzüge des Som­mer­brauch­tums vor­ge­se­hen. Ober­bür­ger­meis­ter Dr. Ste­phan Kel­ler lud daher Ver­tre­te­rin­nen und Ver­tre­ter des Comi­tee Düs­sel­dor­fer Car­ne­val (CC), der Inter­es­sen­ge­mein­schaft Düs­sel­dor­fer Schüt­zen­ver­eine e.V. (IGDS) und der zwei von die­sem Ter­min direkt betrof­fe­nen Schüt­zen­ver­eine aus Ober­kas­sel und Eller zu einem Gip­fel­tref­fen ins Rat­haus, um eine für alle Betei­lig­ten gute Lösung zu finden.

Diese sieht nun vor, dass der “Zoch” am 29. Mai 2022 statt­fin­det. Der St. Sebas­tia­nus Schüt­zen­ver­ein Düs­sel­dorf Eller 1902 e.V., der sein Schüt­zen­fest ursprüng­lich für den 27. Mai bis 30. Mai 2022 geplant hat, wird um eine Woche vor­ge­zo­gen. Der St. Sebas­tia­nus Schüt­zen­ver­ein Düs­sel­dorf-Ober­kas­sel e.V. von 1873 wie­derum bleibt bei sei­nem Schüt­zen­fest vom 26. Mai bis 29. Mai 2022 in Ober­kas­sel – die Ver­an­stal­tun­gen und der “Zoch” wer­den jedoch so ter­mi­niert, dass sie nicht mit­ein­an­der kollidieren.

Zudem soll es gemein­same Aktio­nen sowohl der Kar­ne­va­lis­ten bei den Schüt­zen als auch der Schüt­zen beim “Zoch” geben. Sogar ein gemein­sa­mer Mot­to­wa­gen des Win­ter- und Som­mer­brauch­tums wird rea­li­siert – eine abso­lute Premiere!

Ober­bür­ger­meis­ter Dr. Ste­phan Kel­ler: “Das Düs­sel­dor­fer Som­mer- und Win­ter­brauch­tum fei­ert gemein­sam – das gab es so noch nie und ist ein wich­ti­ges Zei­chen für den Zusam­men­halt in unse­rer Stadt in die­sen schwe­ren Corona-Zei­ten. Ich danke daher allen Betei­lig­ten für Ihre Bereit­schaft mit­zu­ma­chen und ihre krea­ti­ven Ideen, wie wir die­ses Wochen­ende zu einem Fei­er­tag für Düs­sel­dorf und sein Brauch­tum machen werden.”

Michael Lau­men, Prä­si­dent des CC: “Unser Brauch­tum gehört zusam­men! Ich danke den Schüt­zen aus Ober­kas­sel und Eller, dass sie uns die­sen Zoch­ter­min mög­lich machen.”

Britta Damm, 1. Vor­sit­zende IGDS — Inter­es­sen­ge­mein­schaft Düs­sel­dor­fer Schüt­zen­ver­eine e.V.: “Schüt­zen schüt­zen, Schüt­zen hel­fen – das ist für uns selbst­ver­ständ­lich. Nur gemein­sam mit Win­ter- und Som­mer­brauch­tum kön­nen wir es schaf­fen, das Beste aus die­ser Situa­tion der Corona-Pan­de­mie zu machen.”

Nor­bert Vogel, 1. Chef St. Sebas­tia­nus Schüt­zen­ver­ein Düs­sel­dorf-Ober­kas­sel e.V. von 1873: “Die Details wer­den zeit­nah noch bespro­chen, aber wir freuen uns sehr auf die Zusam­men­ar­beit und den gemein­sa­men 29. Mai 2022.”

Peter Hoff­manns, Schrift­füh­rer St. Sebas­tia­nus Schüt­zen­ver­ein Düs­sel­dorf Eller 1902 e.V.: “Dass eine Koope­ra­tion von Som­mer und Win­ter­brauch­tum funk­tio­niert, beweist die seit Jah­ren erfolg­rei­che Ver­an­stal­tung när­ri­scher Früh­schop­pen von Eller Fei­ert. Orga­ni­siert vom St. Sebas­tia­nus Schüt­zen­ver­ein Eller, der Wer­be­ge­mein­schaft Eller, den Kar­ne­vals­ge­sell­schaf­ten Höt­ter Jon­ges, der K.G. Jrön Wisse Jongs und dem Veede­ls­zoch Eller.”