Ober­bür­ger­meis­ter Dr. Ste­phan Kel­ler (M.) über­reicht gemein­sam mit Kurt Nel­les­sen vom Ver­ein “Düs­sel­dorf am Ruder e.V.” einen Spen­den­scheck an San­dra Bothur, Geschäfts­füh­re­rin der Krebs­ge­sell­schaft NRW e.V.,©Landeshauptstadt Düsseldorf/Wilfried Meyer

 

Schirm­herr Ober­bür­ger­meis­ter Dr. Ste­phan Kel­ler über­gibt weih­nacht­li­chen Spen­den­scheck und erhöht die Spendensumme

Für die Krebs­ge­sell­schaft Nord­rhein-West­fa­len e. V. gab es bereits vor dem Weih­nachts­fest ein Geschenk: Im Rat­haus über­reichte Ober­bür­ger­meis­ter Dr. Ste­phan Kel­ler am Frei­tag, 17. Dezem­ber, gemein­sam mit Kurt Nel­les­sen und Cor­ne­lia Bur­ger vom Ver­ein “Düs­sel­dorf am Ruder e.V.” einen Scheck über 3.500 Euro an San­dra Bothur, Geschäfts­füh­re­rin der Krebs­ge­sell­schaft NRW e.V.. Ober­bür­ger­meis­ter Dr. Kel­ler run­dete die Gesamt­summe bei der Scheck­über­gabe spon­tan um eine eigene Spende in Höhe von 500 Euro auf 4000 Euro auf.

Die Gel­der sind der Erlös einer dies­jäh­ri­gen Spen­den­samm­lung des Ver­eins. Seit 2015 ver­an­stal­tet der Ver­ein “Düs­sel­dorf am Ruder e.V.” jedes Jahr im Som­mer ein gro­ßes Ruder-Event im Medi­en­ha­fen. Sport­lich aus­ge­rich­tet wird der Wett­be­werb vom Ruder­club Ger­ma­nia Düs­sel­dorf. 2020 und 2021 muss­ten die Bene­fiz-Regat­ten coro­nabe­dingt aus­fal­len. Die Unter­stüt­zung für die gute Sache ist jedoch unge­bro­chen: Bei ver­schie­de­nen, klei­nen Aktio­nen der Rude­rin­nen und Rude­rer ist die dies­jäh­rige Spen­den­summe zusammengekommen.

Ober­bür­ger­meis­ter Dr. Kel­ler rudert 2022 mit
Der Ruder­sport und die Bene­fiz-Regatta “Düs­sel­dorf am Ruder” ver­bin­det Men­schen und för­dert den offe­nen Umgang mit der Krank­heit Krebs. Ober­bür­ger­meis­ter Dr. Ste­phan Kel­ler unter­stützt die Aktion als Schirm­herr und hat dar­über hin­aus seine Zusage zum Mitru­dern für das kom­mende Jahr gege­ben. 2022 soll es kurz nach den Som­mer­fe­rien am 13. August wie­der sport­lich wer­den. Team-Anmel­dun­gen wer­den dann ab Mai 2022 mög­lich sein unter: www.duesseldorf-am-ruder.de