Sym­bol­bild Foto: LOKALBÜRO

Bio­di­ver­si­tät haut­nah erleben/Führungsreihe des Gar­ten­am­tes ab März

Allen Düs­sel­dor­fer Natur­freun­den ste­hen im Laufe des Jah­res rund 70 viel­sei­tige Füh­run­gen durch das Grün des Düs­sel­dor­fer Stadt­ge­bie­tes zur Aus­wahl. Die vom Garten‑, Fried­hof- und Forst­amt geführ­ten Tou­ren fin­den in Parks und Wäl­dern, auf Wie­sen oder Fried­hö­fen statt. Externe Fach­leute oder Mit­ar­bei­tende des Gar­ten­am­tes füh­ren dabei durch ver­schie­dene The­men­wel­ten wie den his­to­ri­schen Nord­park, das Schloss Ben­rath oder bie­ten die Erkun­dung der Arten­viel­falt in hie­si­gen Wäl­dern und Natur­schutz­ge­bie­ten an.

Moderne Füh­run­gen zu Sing­vö­geln und Wiesenkräutern
Die erste Tour star­tet am Sams­tag, 5. März, im Aaper Wald mit dem Power-Frauen-Wald­ba­den, geführt von Ana Erika Lemes Dittrich. Zur Aus­wahl ste­hen die ver­schie­dens­ten Füh­run­gen von März bis Dezem­ber die­ses Jah­res. Neu ist die Füh­rung mit der App “Bird­NET”, mit wel­cher die Teil­neh­men­den am Sams­tag, 23. April, ab 7.30 Uhr das Erken­nen von Vogel­stim­men erler­nen. Lea Tho­mas lädt am Frei­tag, 9. Sep­tem­ber, um 16 Uhr zum “Abend­spa­zier­gang zum Wis­sen rund ums Eich­hörn­chen” ein. Eine wei­tere Füh­rung “Wie­sen­kräu­ter in der Urden­ba­cher Kämpe bestim­men”, wel­che mit der App “Flora inco­gnita” beglei­tet wird, fin­det am Diens­tag, 24. Mai, 18 Uhr, mit Ste­fa­nie Ege­ling statt.

Füh­run­gen mit Geschmack
Für Begeis­terte der Kuli­na­rik wird die Füh­rung “Ach du grüne Neune” ange­bo­ten, die sich mit tra­di­tio­nel­len Kräu­tern der Grün­don­ners­tags­suppe aus­ein­an­der­setzt. Alter­na­tiv gibt es eine Wild­früchte-Exkur­sion, die nach Him­mel­geist führt. Es ist mög­lich, Ein­bli­cke in den VHS-Bio­gar­ten, das Öko­top Heerdt und den Erho­lungs­wald Gra­fen­ber­ger Wald zu bekommen.

Anmel­dung erforderlich
Alle Düs­sel­dor­fer Natur­freunde kön­nen sich ab sofort für die geführ­ten Tou­ren des Garten‑, Fried­hofs- und Forst­am­tes anmel­den. Die Anmel­dung erfolgt tele­fo­nisch unter 0211–8994800 oder per Mail unter gartenamt@duesseldorf.de. Die Füh­run­gen dau­ern in etwa ein­ein­halb bis zwei Stun­den und kos­ten fünf Euro pro Per­son, sofern dies nicht anders aus­ge­wie­sen ist. Es emp­fiehlt sich, wet­ter­ge­recht geklei­det an der Füh­rung teilzunehmen.

Vor Ort gel­ten tages­ak­tu­elle Hygiene- und Abstands­re­ge­lun­gen sowie Teil­neh­mer­zah­len. Wei­tere Infor­ma­tio­nen sind in dem Flyer, der im Rat­haus, im Gar­ten­amt oder in den Bezirks­ver­wal­tungs­stel­len aus­liegt, ver­öf­fent­licht. Außer­dem sind alle aktu­el­len Infor­ma­tio­nen auf der Web­site www.duesseldorf.de/stadtgruen/freizeit/fuehrungen1 zu finden.
Ter­min­über­sicht des Ange­bots im März Am Sams­tag, 5. März, 15 Uhr, fin­det das Power-Frauen-Wald­ba­den im Aaper Wald unter der Lei­tung von Ana Erika Lemes Dittrich statt. Die Füh­rung eig­net sich nicht für Men­schen mit Mobilitätseinschränkungen.

Regina The­bud-Las­sak ver­an­stal­tet am Sonn­tag, 6. März, 11 Uhr eine Pflan­zen- und pilz­kund­li­che Vor­früh­lings­ex­kur­sion am Urden­ba­cher Alt­rhein. Die Füh­rung eig­net sich nicht für Men­schen mit Mobilitätseinschränkungen.

Der Park ist erwacht: eine Vor­früh­lings­ex­kur­sion in den Düs­sel­dor­fer Volks­gar­ten mit Regina The­bud-Las­sak am Mitt­woch, 9. März, 14 Uhr. Die Füh­rung eig­net sich für Men­schen mit Mobilitätseinschränkungen.

Am Frei­tag, 18. März, 14 Uhr, erklärt Regina The­bud-Las­sak den Früh­lings­an­fang im Ost­park, ins­be­son­dere geht es um die blü­hen­den Zwie­bel­ge­wächse und früh­blü­hende Gehölze. Die Füh­rung eig­net sich für Men­schen mit Mobilitätseinschränkungen.

Die Exkur­sion im Wald­ge­biet Über­an­ger Mark lei­tet Regina The­bud-Las­sak, wel­che zu den Früh­lings­blü­hern refe­riert. Die Ver­an­stal­tung fin­det am Mitt­woch, 23. März, 14 Uhr, statt. Die Füh­rung eig­net sich für Men­schen mit Mobilitätseinschränkungen.