Mit Musik für den Frie­den! Heute (25. März 2022) haben die Düs­sel­dor­fer Sym­pho­ni­ker, Ober­bür­ger­meis­ter Dr. Ste­phan Kel­ler und die ukrai­ni­sche Gene­ral­kon­su­lin Iryna Shum am Düs­sel­dor­fer Rat­haus ein beson­de­res Zei­chen der Soli­da­ri­tät mit der Ukraine gesetzt. Aus den Fens­tern des Rat­hau­ses und auf dem Markt­platz davor spiel­ten 40 Musi­ke­rin­nen und Musi­ker der Düs­sel­dor­fer Sym­pho­ni­ker aus 12 Natio­nen unter der Lei­tung von Princi­pal Con­duc­tor Adam Fischer das Lied “Ima­gine” von John Lennon.

“Unsere Gedan­ken sind bei den Men­schen in der Ukraine und bei den Geflüch­te­ten. Sie brau­chen unsere Soli­da­ri­tät, unse­ren Bei­stand, unsere Hilfe”, so Ober­bür­ger­meis­ter Dr. Kel­ler. “Mit ihrer Musik haben die Düs­sel­dor­fer Sym­pho­ni­ker ein Zei­chen der Soli­da­ri­tät und der Völ­ker­ver­stän­di­gung gesen­det. Musi­ke­rin­nen und Musi­ker ver­schie­de­ner Natio­nen haben eine Bot­schaft für Frie­den, Frei­heit und Viel­falt erklin­gen las­sen. Sie haben gespielt für die offene Gesell­schaft, die es mög­lich macht, dass in Düs­sel­dorf auch in Kriegs­zei­ten Men­schen vie­ler Natio­na­li­tä­ten über die Musik ver­bun­den sind.”