Ober­bür­ger­meis­ter Dr. Ste­fan Kel­ler und Bot­schaf­te­rin der Ver­ei­nig­ten Staa­ten von Ame­rika, Dr. Amy Gut­mann Foto: LOKALBÜRO

 

Die Bot­schaf­te­rin der Ver­ei­nig­ten Staa­ten von Ame­rika, Dr. Amy Gut­mann, machte am Don­ners­tag, 5. Mai, ihren Antritts­be­such im Düs­sel­dor­fer Rat­haus. Ober­bür­ger­meis­ter Dr. Ste­phan Kel­ler emp­fing die Bot­schaf­te­rin im Jan-Wel­lem-Saal des Rat­hau­ses. Als Gast­ge­schenk über­reichte er ihr eine Minia­tur des Düs­sel­dor­fer Rheinturms.

Im Rah­men ihres Besu­ches hat sich Amy Gut­mann in das Gol­dene Buch der Stadt ein­ge­tra­gen. Am Emp­fang nah­men auch Ver­tre­te­rin­nen und Ver­tre­ter der Düs­sel­dor­fer Wirt­schaft teil.

Die Bot­schaf­te­rin kam in Beglei­tung der Gene­ral­kon­su­lin Pau­line A. Kao und Kirs­ten Hent­schel, Mit­ar­bei­te­rin der Han­dels­ab­tei­lung im Generalkonsulat.

Amy Gut­mann trat im Februar 2022 ihr Amt als US-Bot­schaf­te­rin in der Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land an. Von 2004 bis 2022 war sie Prä­si­den­tin der Uni­ver­sity of Penn­syl­va­nia und damit die dienst­äl­teste Prä­si­den­tin der Uni­ver­si­tät. 2009 wurde sie von US-Prä­si­dent Obama zur Vor­sit­zen­den der Kom­mis­sion des Prä­si­den­ten für bio­ethi­sche Fra­gen (Pre­si­den­tial Com­mis­sion for the Study of Bio­ethi­cal Issues) ernannt, die sie sie­ben Jahre lang leitete.