Luft­bild des rund 26.000 Qua­drat­me­ter gro­ßen Plan­ge­bie­tes Froschkönigweg/Dornröschenweg,©Landeshauptstadt Düsseldorf/Stadtplanungsamt

 

Dis­kus­sion über ein lebens­wer­tes Quar­tier am Diens­tag, 14., und Mitt­woch, 15. Juni/Anmeldung erforderlich/Auch Online-Betei­li­gung möglich

Die Men­schen vor Ort in Flin­gern-Nord sind jetzt ein­ge­la­den, mit Fach­leu­ten aus Stadt­pla­nung und Archi­tek­tur über ein neues, lebens­wer­tes Quar­tier auf dem 26.000 Qua­drat­me­ter gro­ßen Grund­stück Frosch­kö­nig­weg — Dorn­rös­chen­weg im Mär­chen­land zu dis­ku­tie­ren. Eine Ideen­werk­statt steigt am Diens­tag, 14., und Mitt­woch, 15. Juni. Da die Ver­an­stal­tung in Prä­senz statt­fin­det, bit­ten die Orga­ni­sa­to­ren darum, sich vor­her anzumelden.

“Das For­mat einer zwei­tä­gi­gen Ideen­werk­statt ist neu und expe­ri­men­tell. Die vor­han­de­nen Ent­wurfs­ideen bil­den eine gute Dis­kus­si­ons­grund­lage für den Dia­log mit den Bür­ge­rin­nen und Bür­gern. Beson­ders die Men­schen vor Ort kön­nen uns wich­tige Impulse für die Ent­wick­lung eines lebens­wer­ten Quar­tiers geben”, erläu­tert Cor­ne­lia Zuschke, Bei­geord­nete für Pla­nen, Bauen, Woh­nen und Grundstückswesen.

Dabei wird den Men­schen in Flin­gern die Mög­lich­keit gebo­ten, ein offe­nes Ideen­büro zu besu­chen und glei­cher­ma­ßen an fest ter­mi­nier­ten Impuls­vor­trä­gen und Füh­run­gen vor Ort teil­zu­neh­men. An Werk­statt­ti­schen kann gemein­sam über Nut­zungs­mög­lich­kei­ten dis­ku­tiert wer­den. Am zwei­ten Work­shop-Tag fin­den so genannte “Zukunfts­rei­sen” statt. Dabei sol­len ins­be­son­dere The­men wie Nach­hal­tig­keit, sozia­les Leben oder auch zukunfts­fä­hi­ges Bauen genauer betrach­tet werden.

Anmel­dun­gen sind über die Pro­jekt-Web­seite mög­lich, wo auch wei­tere Infor­ma­tio­nen zur Ver­fü­gung ste­hen: https://www.nonconform.io/de/meinfroschkoenigviertel/mitmachen/. Eine Online-Betei­li­gung ist, neben der in Prä­senz, eben­falls mög­lich. Die erar­bei­te­ten Ideen und Anre­gun­gen wer­den anschlie­ßend wäh­rend einer inten­si­ven Aus­ar­bei­tungs­phase in Form von städ­te­bau­li­chen Ent­wür­fen umge­setzt. Sie sol­len am Diens­tag, 13. Sep­tem­ber, der Öffent­lich­keit erneut vor­ge­stellt werden.

Hin­ter­grund: Gelände Frosch­kö­nig­weg — Dornröschenweg
Auf dem Areal Frosch­kö­nig­weg — Dorn­rös­chen­weg in Flin­gern-Nord befin­den sich zur­zeit still­ge­legte Gewer­be­hal­len. Im Jahr 2016 wur­den bereits in einem Lan­des­wett­be­werb erste Ideen für ein neues Wohn­quar­tier gesam­melt. Inzwi­schen hat das Archi­tek­tur­büro Team­werk Archi­tek­ten aus Mün­chen wei­tere Ent­würfe für eine urbane Quar­tier­s­ent­wick­lung erar­bei­tet. Das Büro ver­folgt das Ziel, auf Grund­lage die­ser Ideen mit den Men­schen vor Ort in den Dia­log zu tre­ten, um gemein­sam ein öko­lo­gi­sches und durch­misch­tes Stadt­vier­tel mit einem viel­fäl­ti­gen Wohn­an­ge­bot für alle Genera­tio­nen und Lebens­for­men zu schaffen.