Joe Hen­nig bei der Arbeit Foto: SWD/Stadtwerke

 

Urban Art trifft Rheinkirmes
Die Stadt­werke Düs­sel­dorf machen es möglich

Die Arbeit der Brü­der Marc und Joe Hen­nig ent­springt ihrer Lei­den­schaft für Graf­fiti. Mit den Stadt­wer­ken Düs­sel­dorf ver­bin­det die Urban Art-Künst­ler, die auch als MaJo Bro­thers bekannt sind, eine lang­jäh­rige Zusam­men­ar­beit. Jetzt sind die Brü­der auf der Ober­kas­se­ler Rhein­wiese tätig geworden.

Ins­ge­samt sie­ben Strom-Ver­teil­sta­tio­nen der Stadt­werke Düs­sel­dorf wur­den mit far­ben­fro­hen Düs­sel­dor­fer Moti­ven ver­se­hen – die meis­ten im Zei­chen der Rhein­kir­mes. Denn vor allem diese wird mit ihren Fahr­ge­schäf­ten über die Ver­teil­sta­tio­nen mit Strom ver­sorgt. Übri­gens mit 100 Pro­zent Öko­strom! Bis zum Herbst blei­ben die Arbei­ten der MaJo Bro­thers auf der Rhein­wiese, um dann hoch­was­ser­si­cher im Kraft­werk Laus­ward überwintern.

Bis dahin aller­dings wer­den sie auch von wei­te­ren Ver­an­stal­tun­gen genutzt – und sor­gen auch bei Spa­zier­gän­ge­rin­nen und Spa­zier­gän­gern für Abwechslung.

Die Brü­der in Stutt­gart gebo­ren wuch­sen aber in Düs­sel­dorf auf und ken­nen die Rhein­kir­mes aus ihrer Kind­heit. Natür­lich wer­den sie die Rhein­kir­mes in die­sem Jahr besuchen.

 

 

Marc Hen­nig (rechts) besprüht eine der sie­ben Strom­ver­teil­sta­tio­nen für die Kir­mes auf den Rhein­wie­sen Foto: SWD/Stadtwerke