v.l.: Dr. Angela Berg­mann, Gesund­heits­amt, Vater Dirk und Mut­ter Janine Simon mit Sohn Loui, Dr. Harm Bla­ze­jak, Soli­dar­ge­mein­schaft Düs­sel­dor­fer Zahn­ärzte, und Cat­rin Taute, Eltern­be­suchs­dienst des Jugendamtes,©Landeshauptstadt Düsseldorf/Uwe Schaffmeister

 

Eltern­be­suchs­dienst des Jugend­am­tes über­gibt jetzt auch Baby­zahn­bürs­ten und zahn­ärzt­li­che Kinderpässe

Das Thema Zahn­ge­sund­heit bei Babys wird ab sofort auch in den Will­kom­mens­ge­schen­ken für Eltern erst­ge­bo­re­ner Kin­der sicht­bar: Die Aktion Zahn­ge­sund­heit im Gesund­heits­amt der Lan­des­haupt­stadt Düs­sel­dorf und die Soli­da­ri­täts­ge­mein­schaft Düs­sel­dor­fer Zahn­ärzte e.V. stel­len 2.500 Baby­zahn­bürs­ten und zahn­ärzt­li­che Kin­der­pässe zur Ver­fü­gung, die nun vom Eltern­be­suchs­dienst an frisch­ge­ba­ckene Eltern über­ge­ben wer­den. Jugend­amts­lei­ter Ste­phan Glaremin nahm die Baby­zahn­bürs­ten und Kin­der­pässe am Mitt­woch, 3. August, von der kom­mis­sa­ri­schen stell­ver­tre­ten­den Amts­lei­te­rin des Gesund­heits­am­tes, Andrea Mel­ville-Dre­wes, der Sach­ge­biets­lei­te­rin für Zahn­ge­sund­heit im Gesund­heits­amt, Dr. Angela Berg­mann, und dem Vor­sit­zen­den der Soli­dar­ge­mein­schaft der Düs­sel­dor­fer Zahn­ärzte, Dr. Harm Bla­ze­jak, in Empfang.

“Zahn­ge­sund­heit ist von Anfang an ein wich­ti­ger Bau­stein für die gesunde Ent­wick­lung von Kin­dern”, betont Andrea Mel­ville-Dre­wes. “Die gründ­li­che Zahn­pflege sowie Infor­ma­tio­nen zu gesun­der Ernäh­rung und Mund­ge­sund­heit sind ab dem ers­ten Milch­zahn wich­tig, um dem Kind ein gesun­des und strah­len­des Lachen zu schenken.”

Bereits ab dem 6. Lebens­mo­nat sind zahn­ärzt­li­che Früh­erken­nungs­un­ter­su­chun­gen vor­ge­se­hen, um Kin­der vom ers­ten Zahn an gut zu betreuen. “Der Kin­der­pass erin­nert an die Unter­su­chun­gen ähn­lich zu dem gel­ben Heft für kin­der­ärzt­li­che Vor­sor­ge­un­ter­su­chun­gen und ent­hält prak­ti­sche Tipps zur Zahn­pflege, denn damit kann man gar nicht früh genug anfan­gen”, ergänzt Dr. Harm Bla­ze­jak. Die Baby­zahn­bürste ist ab dem 4. Monat bezie­hungs­weise ab dem ers­ten Milch­zahn nutzbar.

Infor­ma­tion durch den Elternbesuchsdienst
Bei dem Ter­min mit dem Eltern­be­suchs­dienst, der auf frei­wil­li­ger Basis statt­fin­det, erhal­ten die Eltern Infor­ma­tio­nen zu Mög­lich­kei­ten der Kin­der­be­treu­ung, recht­li­chen, finan­zi­el­len und gesund­heit­li­chen Fra­ge­stel­lun­gen sowie zu Kur­sen und Frei­zeit­an­ge­bo­ten für Fami­lien in Düs­sel­dorf. “Zudem bie­tet das Gespräch die Mög­lich­keit, per­sön­li­che Fra­gen und Anlie­gen zu äußern, bei denen die Mit­ar­bei­te­rin­nen gerne wei­ter­hel­fen und bei Bedarf auf Wunsch der Eltern unbü­ro­kra­tisch an die rich­tige Fach­stelle ver­mit­teln”, erklärt Jugend­amts­lei­ter Ste­phan Glaremin. Mit den “Düs­sel­dor­fer Eltern­in­for­ma­tio­nen” für die Alters­gruppe 0 bis 4 Jahre wird den Eltern außer­dem ein umfas­sen­der Über­blick über alters- und ent­wick­lungs­be­zo­gene The­men rund ums Kind an die Hand gegeben.

Als Will­kom­mens­ge­schenk erhal­ten Eltern neben der Baby­zahn­bürste und dem zahn­ärzt­li­chen Kin­der­pass eine hand­li­che Wickel­ta­sche. Darin ent­hal­ten sind ein Hals­tuch, bestickt mit “Düs­sel­baby”, ein unka­putt­ba­res Buch “Meine schöns­ten Fin­ger­spiele und Mit­mach­lie­der”, zwei Fin­gerpüpp­chen, die zur Inter­ak­tion mit dem Kind ein­la­den, ein Gut­schein für das Baby­schwim­men sowie ein Paar Baby-Söck­chen, die von Düs­sel­dor­fer Senio­rin­nen und Senio­ren ehren­amt­lich gestrickt wer­den. Das Geschenk­pa­ket wird in Koope­ra­tion mit der Werk­statt für ange­passte Arbeit gefer­tigt und verpackt.

Der Eltern­be­suchs­dienst des Jugend­am­tes ist unter der Tele­fon­num­mer 0211–8993899 sowie per E‑Mail an elternbesuchsdienst@duesseldorf.de erreich­bar. Wei­tere Infor­ma­tio­nen gibt es im Inter­net unter www.duesseldorf.de/jugendamt/elternbesuchsdienst.

Open Air alltours Kino, Düsseldorf