Foto: RhineCleanUp

 

Über 500 Grup­pen sind dabei !

Mach’s wie Anna! – Das war in die­sem Jahr der Slo­gan unse­rer Pla­kat­kam­pa­gne. Über 500 Grup­pen sind die­sem Auf­ruf gefolgt – und haben sich am Rhein oder an einem der 14 wei­te­ren Flüs­sen ange­mel­det. Beson­ders stark sind wir (natür­lich) am Rhein, aber auch an der Ruhr, an der Mosel, am Main und an der Donau (neu!).

Erfreu­li­che Erfolge an Main und Donau

Die Pre­miere am Main im Jahr 2021 war schon ganz posi­tiv. Doch in die­sem Jahr hat das Team des Fluss­be­auf­trag­ten Willi Kohl­mann noch ein­mal zuge­legt – vor allem im bay­ri­schen Bereich, bis hin nach Bayreuth.

Neu „im Pro­gramm“ ist die Donau. Hier kann der Fluss­be­auf­trage Mario Küm­mel vor allem inter­na­tio­nale Erfolge mel­den: Grup­pen in Deutsch­land, Öster­reich, in der Slo­wa­kei, in Ungarn, Ser­bien und Rumä­nien. 

Über 700 Star­ter­pa­kete verschickt

Das war unsere größte logis­ti­sche Her­aus­for­de­rung: Ins­ge­samt wur­den in den Tagen vor dem 10. Sep­tem­ber 2022 über 700 soge­nannte Star­ter­pa­kete ver­schickt: gefüllt mit Müll­sä­cken, Hand­schu­hen unter­schied­li­cher Größe, Fah­nen, Auf­kle­bern, Grei­fern – und bei gro­ßen Grup­pen auch mit Beach­flags. Unter­stützt wur­den wir dabei von den Ale­xia­ner Werk­stät­ten in Köln, von Ingrid Schwabe-Mor­van vom Han­dels­kon­tor GM sowie von Steffi Greuel, die die Bestel­lun­gen koor­di­nierte. Sie alle haben einen Super-Job gemacht.

Mehr Müll erwar­tet als in den Vorjahre

Da die Ufer­flä­chen durch das Nied­rig­was­ser wesent­lich brei­ter sind als in den Vor­jah­ren, gehen wir davon aus, dass auch mehr Müll gefun­den wird – Müll, der über Jahre durch Was­ser ver­deckt war.

Das Nied­rig­was­ser birgt aber auch Gefah­ren. Alle Grup­pen wur­den dar­auf auf­merk­sam gemacht, dass jetzt Muni­ti­ons­reste oder Ähn­li­ches frei­ge­legt sein könn­ten, und alle Samm­ler um äußerste Vor­sicht gebe­ten. Außer­dem sollte nie­mand zu nah ans oder gar ins Was­ser gehen. Der Ufer­be­reich ist aktu­ell neben der Fahr­rinne. Und dort ist die Fließ­ge­schwin­dig­keit beson­ders hoch.

RCU-Leit­stelle im Hyatt-Hotel Medienhafen

Unsere Größe – Aktio­nen am Rhein und an 14 (!) wei­te­ren Flüs­sen – „zwingt“ uns zu neuen Orga­ni­sa­ti­ons­for­men. So wer­den wir am Sams­tag, 10. Sep­tem­ber, im Hyatt-Hotel im Düs­sel­dor­fer Medi­en­ha­fen eine Ein­satz­zen­trale haben. Hier sol­len alle Infor­ma­tio­nen rund um unse­ren gro­ßen Akti­ons­tag zusam­men­lau­fen. Hier ist das zen­trale Orga­ni­sa­ti­ons­team erreich­bar: 0174 2678636 (Julia) oder 0172 8551373 (Jockel). Oder: info@rhinecleanup.org.