Die all­ge­mei­nen Ziele und Zwe­cke der Pla­nung wer­den am Mitt­woch, 28. Sep­tem­ber, in der Aula des Schloß-Gym­na­si­ums Ben­rath vor­ge­stellt und erörtert

Das Stadt­pla­nungs­amt der Lan­des­haupt­stadt Düs­sel­dorf lädt inter­es­sierte Bür­ge­rin­nen und Bür­ger herz­lich dazu ein, sich bei der städ­te­bau­li­chen Pla­nung “Ben­ro­de­straße / Mar­ba­cher Straße” zu beteiligen.

 

Plakat zur Veranstaltung,(c)Landeshauptstadt Düsseldorf

Die Gebäude des Schul­stand­or­tes an der Wimpfe­ner Straße mit dem Schloß-Gym­na­sium Ben­rath und der städ­ti­schen Real­schule Ben­rath wei­sen einen sehr hohen Sanie­rungs­be­darf auf — durch ihre Ver­la­ge­rung an die Benrodestraße/Marbacher Straße als Teil der “Ben­ra­ther Rochade” besteht die Chance, einen neuen moder­nen Schul­cam­pus zu ent­wi­ckeln. Durch diese Ziel­aus­rich­tung bie­tet sich die Mög­lich­keit, das seit län­ge­rem brach­lie­gende Areal städ­te­bau­lich neu zu ord­nen. Neben der schu­li­schen Nut­zung ist die Errich­tung einer Senio­ren­pfle­ge­ein­rich­tung und zusätz­li­cher Woh­nungs­bau geplant. Das Plan­ge­biet liegt in der Schnitt­stelle zwi­schen dem Zen­trum Ben­rath und dem west­lich angren­zen­den Indus­trie- und Gewer­be­ge­biet. Die neue städ­te­bau­li­che Struk­tur sichert ein ver­träg­li­ches Mit­ein­an­der und ver­mit­telt zwi­schen den unter­schied­li­chen Nutzungen.

Ober­bür­ger­meis­ter Dr. Ste­phan Kel­ler ist sich sicher: “Mit der Ben­ra­ther Rochade set­zen wir ein Leucht­turm-Pro­jekt im Düs­sel­dor­fer Süden um. Wir kön­nen in her­aus­ra­gen­dem Tempo neben einem Schul­cam­pus auch ein neues Quar­tier der Begeg­nun­gen schaf­fen. Ich freue mich, dass wir durch kon­se­quente Stadt­pla­nung das Mit­ein­an­der im Bezirk posi­tiv beein­flus­sen und dem Bezirk so ein neues Gesicht geben können.”

Die all­ge­mei­nen Ziele und Zwe­cke der Pla­nung sol­len im Rah­men der früh­zei­ti­gen Öffent­lich­keits­be­tei­li­gung für das Bebau­ungs­plan­ver­fah­ren Nr. 09/014 “Benrodestraße/Marbacher Straße” am Mitt­woch, 28. Sep­tem­ber, in der Aula des Schloß-Gym­na­si­ums Ben­rath, Hos­pi­tal­straße 45, vor­ge­stellt und erör­tert wer­den. Die inter­es­sierte Öffent­lich­keit ist dazu herz­lich ein­ge­la­den. Um 19 Uhr wird Ober­bür­ger­meis­ter Dr. Ste­phan Kel­ler die Ver­an­stal­tung mit einem Gruß­wort offi­zi­ell eröff­nen. Bereits ab 18 Uhr kön­nen sich Bür­ge­rin­nen und Bür­ger im Rah­men eines “offe­nen Beginns” an Stell­wän­den zu unter­schied­li­chen The­men (unter ande­rem Schul­pla­nung inklu­sive der Fas­sa­den­ge­stal­tung und dem Sport­kom­plex, Ver­kehr, Woh­nen, Fuß- und Rad­we­ge­ver­bin­dun­gen) infor­mie­ren und Anre­gun­gen sowie Ideen einbringen.

“Diese Ent­wick­lung bie­tet viel­fäl­tige Chan­cen für den Düs­sel­dor­fer Süden, sei es hin­sicht­lich der Schul­land­schaft und deren Bezie­hung mit den umge­ben­den Quar­tie­ren, der Wohn­raum­ver­sor­gung oder auch dem Ange­bot an Pfle­ge­plät­zen. Diese Rochade macht aus den jewei­li­gen Flä­chen das Beste! Ich bin gespannt auf einen regen Aus­tausch mit der Stadt­ge­sell­schaft im Zuge die­ser früh­zei­ti­gen Öffent­lich­keits­be­tei­li­gung”, so Cor­ne­lia Zuschke, Bei­geord­nete für Pla­nen, Bauen, Woh­nen und Grund­stücks­we­sen der Lan­des­haupt­stadt Düsseldorf.

Bür­ge­rin­nen und Bür­ger kön­nen sich zusätz­lich bis ein­schließ­lich 14.Oktober 2022 im Stadt­pla­nungs­amt, Brinck­mann­straße 5 (mon­tags bis don­ners­tags von 9 bis 15 Uhr und frei­tags von 9 bis 13 Uhr) und im Inter­net unter www.o‑sp.de/duesseldorf/plan/beteiligung.php über die aktu­elle Öffent­lich­keits­be­tei­li­gung infor­mie­ren und Anre­gun­gen vor­brin­gen. Die Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter des Amtes ste­hen für Fra­gen zum Plan­ver­fah­ren gerne zur Verfügung.