Willi Ver­hu­ven Foto: alltours

 

Rei­se­ver­an­stal­ter all­tours erwar­tet auch im kom­men­den Jahr einen star­ken Rei­se­som­mer. „Rei­sen ist ein Grund­be­dürf­nis und gerade in die­sen her­aus­for­dern­den Zei­ten brau­chen die Men­schen Ablen­kung vom All­tag und müs­sen neue Kraft tan­ken. Urlaub hat hier eine wich­tige Funk­tion“, erklärt Willi Ver­hu­ven, all­tours Inha­ber und Vor­sit­zen­der der Geschäfts­füh­rung, anläss­lich der Vor­stel­lung des Som­mer­pro­gramms 2023. Das Unter­neh­men rech­net für das kom­mende Geschäfts­jahr mit einem Gäs­teplus von 20 Pro­zent. „Die Buchun­gen sowohl für die begin­nende Win­ter­sai­son also auch den Som­mer 2023 lie­gen bereits über dem Vor­jahr“, erklärt Verhuven.

all­tours blickt auf ein erfolg­rei­ches Geschäfts­jahr 2021/22 zurück. Wäh­rend der Win­ter 2021/22 noch von zahl­rei­chen Corona-Rei­se­be­schrän­kun­gen geprägt war, konnte das Unter­neh­men einen sehr star­ken Buchungs­ein­gang ab Februar 2022 ver­zeich­nen. „Unser Kun­din­nen und Kun­den freu­ten sich auf ihren Som­mer­ur­laub, buch­ten höher­wer­tige Ange­bote, luxu­riöse Rei­sen und gönn­ten sich zusätz­li­che Extras“, so Ver­hu­ven. Das Rei­se­auf­kom­men in den Som­mer­fe­rien von Juni bis Sep­tem­ber 2022 erreichte Rekord­ni­veau. Ein Trend, der sich auch in den Herbst­fe­rien bis in den Okto­ber hin­ein zum Ende des Geschäfts­jah­res fortsetzt.

Seit Sep­tem­ber ver­zeich­net das Unter­neh­men eine ver­stärkte Ten­denz zu preis­ori­en­tier­ten Buchun­gen. „Dank unse­rer brei­ten Mark­po­si­tio­nie­rung sowohl im preis­be­wuss­ten Seg­ment als auch in der Pre­mi­um­ka­te­go­rie sind wir für die gegen­wär­ti­gen Markt­ent­wick­lun­gen bes­tens auf­ge­stellt“, erklärt Ver­hu­ven. Im Ver­gleich zum Vor­kri­sen­jahr 2018/19 hat all­tours sei­nen Umsatz um 20 Pro­zent gestei­gert und ver­zeich­net ein Gäs­teplus von einem Pro­zent. Das Ergeb­nis liegt damit deut­lich über dem Branchenschnitt.

„In einem Markt­um­feld mit star­ken Schwan­kun­gen konnte all­tours trotz aller Wid­rig­kei­ten seine Markt­po­si­tion wei­ter aus­bauen. Im kom­men­den Jahr erwar­ten wir wie­der eine lange Rei­se­sai­son“, erklärt Ver­hu­ven. Die Haupt­rei­se­zeit beginnt mit den Som­mer­fe­rien in Nord­rhein-West­fa­len bereits am 22. Juni 2023 und endet mit den Baye­ri­schen Som­mer­fe­rien am 11. Sep­tem­ber 2023. Der Trend, auch die Herbst­fe­rien im Okto­ber kurz­fris­tig für eine zusätz­li­che Reise zu nut­zen, ist ungebrochen.

„all­tours ist vor­be­rei­tet. Wir haben unser Pau­schal­rei­se­an­ge­bot in rund 40 Län­der welt­weit wei­ter aus­ge­baut und zusätz­li­che Flug­kon­tin­gente gesi­chert. Wir bie­ten auch wei­ter­hin ohne Extra-Gebühr an, die gebuchte Urlaubs­reise kos­ten­los bis 14 Tage vor Abreise zu stor­nie­ren oder umzu­bu­chen. Damit kann man seine Urlaubs­reise lang­fris­tig und ohne finan­zi­el­les Risiko pla­nen und gleich­zei­tig von unse­rem attrak­ti­ven Früh­bu­cherra­batt von bis zu 35 Pro­zent pro­fi­tie­ren“, erklärt Verhuven.