Ane­mo­nen­fi­sche — Geschlechts­um­wan­de­lung ist hier seit Jahr­tau­sen­den bewähr­ter Standard,©Aquazoo Löb­be­cke Museum/Julian Hecker

 

Anläss­lich der Son­der­aus­stel­lung “Sex and Gen­der” lädt das Aqua­zoo Löb­be­cke Museum, Kai­sers­wert­her Straße 380, am Sonn­tag, 13. Novem­ber, um 9.30 Uhr zu einer Füh­rung durch Aus­stel­lung und Son­der­aus­stel­lung ein. Im Zen­trum ste­hen die in der Natur zu beob­ach­ten­den Geschlechts- und Fort­pflan­zungs­op­tio­nen – Zwit­ter, Jung­frau­en­zeu­gung, Absti­nenz. Außer­dem wird Raum für Mei­nungs­aus­tausch geschaffen.

Mit der sexu­el­len Fort­pflan­zung zün­dete die Evo­lu­tion ihren Tur­bo­an­trieb — eine Ursa­che der heu­ti­gen Arten­fülle. Und so viel­fäl­tig wie die Lebens­for­men sind ihre Fort­pflan­zungs­stra­te­gien; nichts ist hier “nor­mal”! Seit 2018 ist “divers” neben der männ­li­chen und weib­li­chen eine dritte nach dem deut­schen Recht aner­kannte Geschlechts­op­tion. Doch die Dis­kus­sion ist seit­dem kei­nes­wegs been­det. Noch immer ste­hen für viele Men­schen offene Fra­gen im Raum: Gibt es wirk­lich mehr als zwei Geschlech­ter? Was ist dran am “drit­ten Geschlecht”? Was ist “nor­mal”, was “natür­lich”?

Die Füh­rung dau­ert 90 Minu­ten. Die Teil­nahme ist kos­ten­frei, ledig­lich der Ein­tritt ist zu ent­rich­ten. Teil­neh­mende Kin­der soll­ten min­des­tens elf Jahre alt sein. Inter­es­sierte kön­nen sich per E‑Mail an paedagogik.aquazoo@duesseldorf.de oder tele­fo­nisch unter 0211–8996157 anmelden.