© Düs­sel­dorf Tourismus

 

Für die Digi­tal-Kam­pa­gne „Unsere Stadt. Viele Geschich­ten“ erklä­ren echte Tour­gui­des, was sie an Düs­sel­dorf lieben 

Sie ken­nen sich aus und zei­gen auch Alt-Ein­ge­ses­se­nen immer noch etwas Neues: Fünf Stadtführer*innen sind die Gesich­ter einer Digi­tal-Kam­pa­gne, mit der Düs­sel­dorf Tou­ris­mus die­sen Win­ter die Viel­falt der Stadt bewirbt – per­sön­lich, emo­tio­nal und authen­tisch. Die Motive sind in NRW-Groß­städ­ten zu sehen, Video­for­mate wer­den gezielt an poten­zi­elle Tourist*innen ausgespielt.

Archi­tek­to­ni­sche Abwechs­lung im Medi­en­Ha­fen bestau­nen, am Para­dies­strand ent­span­nen, inter­na­tio­nale Kunst-Aus­stel­lun­gen besu­chen und natür­lich bei einem Alt­bier ins Gespräch kom­men – die Gui­des von Düs­sel­dorf Tou­ris­mus schät­zen ihre Stadt und das, was sie aus­macht. Eine große Digi­tal-Kam­pa­gne stellt fünf von ihnen in den Mit­tel­punkt und lässt sie in eige­nen Wor­ten Düs­sel­dorf beschrei­ben. Her­aus kom­men sehr unter­schied­li­che Lie­bes­er­klä­run­gen, Geschich­ten und Tipps, die Lust auf die Rhein­me­tro­pole machen: Als Vertreter*innen der Gui­des von Düs­sel­dorf Tou­ris­mus zei­gen Anne Hahn, Katja Stü­ben, Dirk Mews, Sven-Andre Dreyer und Michael Plettke ihre Lieb­lings­orte und erzäh­len, warum sie sich immer wie­der neu in Düs­sel­dorf ver­lie­ben, wenn sie Gäste durch die Stadt führen.

„Unsere Gui­des sind mehr als Stadtführer*innen. Sie sind sowohl Expert*innen als auch echte Lokalpatriot*innen, die ihre Gäste mit Lei­den­schaft, Exper­tise und sehr viel Charme durch unsere Stadt füh­ren. So wer­den unsere Tou­ren zu Erleb­nis­sen, bei denen Men­schen Düs­sel­dorf ken­nen­ler­nen, wie sie es ohne die Gui­des nicht könn­ten. Darum lag es nahe, die­sen beson­de­ren Blick zu nut­zen, um für Düs­sel­dorf zu wer­ben. Das kann schließ­lich kaum jemand bes­ser als sie“, so Ole Fried­rich, Geschäfts­füh­rer von Düs­sel­dorf Tourismus.

Gui­des erzäh­len ihre Geschichten

Die fünf Stadtführer*innen der Kam­pa­gne reprä­sen­tie­ren mehr als 50 Men­schen, die für Düs­sel­dorf Tou­ris­mus die unter­schied­li­chen Aspekte der Stadt erleb­bar machen – von Little Tokyo bis Kai­sers­werth, von Archi­tek­tur bis Kuli­na­rik, als Nacht­wäch­ter, auf dem Fahr­rad oder mit Musik aus der Boom­box. Ihre Por­träts sind seit die­ser Woche auf digi­ta­len Screens in Düs­sel­dorf und wei­te­ren Groß­städ­ten in Nord­rhein-West­fa­len zu sehen. Die Bot­schaft: „Unsere Stadt. Viele Geschich­ten“. Wel­che das sind, erzäh­len die fünf online in sym­pa­thi­schen Videos von je gut zehn Minu­ten. Sie ver­bin­den die per­sön­li­che Bio­gra­fie mit dem indi­vi­du­el­len Blick auf die Stadt. Zum Bei­spiel wenn Sven die musi­ka­li­sche Bedeu­tung Düs­sel­dorfs auf dem Süd­fried­hof erklärt oder Katja das Neben­ein­an­der von Gegen­sät­zen in den Gas­sen der Carl­stadt spürt. Die Videos füh­ren ans Drei­schei­ben­haus, in die Alt­stadt, zum Ehren­hof, nach Unter­bilk und natür­lich auch in die Hausbrauereien.

„Diese Por­traits berüh­ren und machen das Lebens­ge­fühl in Düs­sel­dorf greif­bar. Das ist die Stärke unse­res enga­gier­ten Teams und genau das möch­ten wir ver­mit­teln“, so Fried­rich. Die Videos sind auf der Web­site der Kam­pa­gne zu sehen, auf die auch die Außen­wer­bung ver­weist. Zusätz­lich wer­den sie als kurze Clips über Social Media mit gro­ßer Reich­weite an poten­zi­elle Gäste aus­ge­spielt. Düs­sel­dorf Tou­ris­mus setzt die Kam­pa­gne zusam­men mit der Düs­sel­dor­fer Digi­tal-Agen­tur ear­nesto um.

Lan­ding­page der Kam­pa­gne mit Videos und Infor­ma­tio­nen zu den Gui­des: www.duesseldorf-tourismus.de/unsere-guides