Foto: LOKALBÜRO

Foto: LOKALBÜRO

Friedhelm Adolfs (Mitte) mit seinem Anwalt Martin Lauppe-Assmann und Lebensgefährtin Brigitta Gerard

Weil er für sein Leben gerne raucht, soll er aus seiner Wohnung fliegen. Kündigung wegen Geruchsbelästigung!
Bis zum Bundesgerichtshof ging der Rechtsstreit, entschieden ist jedoch noch nichts. Jetzt haben die Kläger erneut versucht, Friedhelm auf üble Geruchsbelästigung festzunageln.

Friedhelm gibt nicht auf
Doch so leicht gibt Friedhelm nicht auf. Sein Standpunkt: Meine Wohnung ist Privatsache. Und was ich dort mache, geht niemanden etwas an. Mit Rechtsanwalt Martin Lauppe-Assmann kämpft er seit zwei Jahren um das Bleiberecht in seiner Wohnung.

Andere Ursachen
Fünf Zeugen hat Friedhelm jetzt benannt, die alle eins beweisen sollen: Für den Gestank im Treppenhaus gibt es mehrere Ursachen. Schimmel im Keller und mangelhafte Abdichtungen der Wohnungen durch den Vermieter. Und wieder haben die Juristen das Wort.

Lokalbüro denkt: Da ist die letzte Zigarette noch nicht geraucht…