Noch verhüllt – Mutter Ey Denkmal Foto: LOKALBÜRO

 

Am Montag, den 25. September um 11 Uhr ist es soweit.  Gemeinsam mit dem Künstler und Bildhauer Bert Gerresheim wird die von ihm geschaffene, vom Heimatverein Düsseldorfer Jongens initiierte, von FRANKONIA Eurobau gestiftete und von der Kunstgießerei Schmäle in Bronze gegossene Skulptur der legendären Galeristin Johanna Ey, genannt „Mutter Ey“, in Anwesenheit des Düsseldorfer Oberbürgermeisters Thomas Geisel feierlich enthüllt. Die Kunstexperten aus der Verwaltung wollten keine Skulptur von Bert Gerresheim, daraufhin haben die Düsseldorfer Jonges ein privates Grundstück gesucht.

Gleichzeitig wird an dem Standort ein Mutter Ey Café eröfnet, außerdem werden Ausstellungsflächen für Schülern der Kunstakademie über dem Café geschaffen.

Montag 25. September 2017, 11.00 Uhr
Mutter-Ey-Platz 1, 40213 Düsseldorf
(Andreas Quartier, Neubrückstraße gegenüber der Einfahrt ins K20-Parkhaus)