DSC_3349

(v.l.) Pres­se­kon­fe­renz zur Jazz Rally. Otto Lind­ner, Nata­lia Klitschko, Bernd Kret­zer Foto: LOKALBÜRO

Die 24. Auf­lage der Jazz Rally in Düs­sel­dorf nimmt Fahrt auf. Wie heute von dem Ver­an­stal­ter mit­ge­teilt wurde, sind die Pla­nun­gen abge­schlos­sen. Das Pro­gramm ist fer­tig gestellt. Neu in der Spon­so­ren­fa­mi­lie der Jazz Rally ist die Pri­vat­braue­rei Frankenheim.

Am Pfingst­wo­chen­ende 12. — 15. Mai ver­wan­delt sich Düs­sel­dorf wie­der in eine “swin­ging city”. Über 80 Kon­zerte auf über 30 Büh­nen wer­den in die­sen 4 Tagen statt­fin­den. Es wer­den ca. 300.000 Besu­cher erwar­tet. Die Viel­sei­tig­keit des größ­ten deut­schen Jazz-Festival’s unter­streicht einer­seits ihren inter­na­tio­na­len Anspruch, wird aber ander­seits vie­len Publi­kums­wün­schen gerecht — so der Veranstalter.

Am Frei­tag den 13. Mai um 20 Uhr wird Nata­lia Klitschko mit ihrer Band ein Kon­zert in der Rhein­ter­asse geben. Nata­lia Klitschko, Ehe­frau des ehe­ma­li­gen Box-Welt­meis­ter Vitali Klitschko, war eigens zur Pres­se­kon­fe­renz nach Düs­sel­dorf gereist. Sie fühlt sich in Düs­sel­dorf sehr wohl und war auch schon des öfte­ren hier gewesen.

Jazz-Grö­ßen wie Klaus Dol­din­ger, Wolf Dol­din­ger, Meret Becker, Jeff Cas­caro sind natür­lich auch dabei. Ebenso aber Auf­tritte Düs­sel­dor­fer Band’s wie das Jolly Jazz Orches­tra mit der Düs­sel­dor­fer Hol­län­de­rin Lous Das­sen, deren Auf­tritt Sonn­tag ein Höhe­punkt vor dem Uerige ist.