Seifenkistenrennen - ein besonderer Sport

Sei­fen­kis­ten­ren­nen — ein beson­de­rer Sport

Beim 3. Stadt­werke Düs­sel­dorf Sei­fen­kis­ten­ren­nen, das die Ver­kehrs­wacht Düs­sel­dorf ver­an­stal­tet, kön­nen sich am Sonn­tag, 5. Juni, Pro­fi­fah­rer und Hob­by­bast­ler der Stre­cke am Düs­sel­dor­fer Rhein­ufer stel­len (Nähe Apollo Platz). Von 10 bis 18 Uhr steht das Ereig­nis ganz im Zei­chen des motor­lo­sen Renn­spor­tes. Jeder kann mit­fah­ren. Beson­ders Schu­len, Fir­men, Orga­ni­sa­tio­nen, Fami­lien und Ver­eine sind ange­spro­chen, aber auch Ein­zel­star­ter, die Lust auf einen action­rei­chen und span­nen­den Tag haben, kön­nen mit­ma­chen. Die Zuschauer kom­men eben­falls auf ihre Kos­ten. Für sie gibt es ein fami­li­en­freund­li­ches Rah­men­pro­gramm mit Show­bühne, Kuli­na­ri­schem und vie­len Attrak­tio­nen. Die Renn­stre­cke beginnt am obe­ren Rhein­ufer und führt die Abfahrt zum Rhein­werft her­un­ter. Mit einer Links-Rechts-Schi­kane ist sie auch für die Profi-Fah­rer eine rich­tige Her­aus­for­de­rung. Die Sei­fen­kis­ten sau­sen nach rund 220 Metern ins Ziel