Stattliches Urzeitviech: Die Schnappschildkröte auf der Landstraße Foto: Günter Jungmann

Statt­li­ches Urzeit­viech: Die Schnapp­schild­kröte auf der Land­straße Foto: Gün­ter Jungmann

Auf­re­gung in Net­te­tal: Sicht­lich irri­tiert war eine  Auto­fah­re­rin nach­dem sie zwi­schen Hin­s­beck und Leuth auf einer stark befah­re­nen Land­straße eine statt­li­che Schild­kröte ent­deckte. Der Ver­such das Rep­til von der Straße zu ent­fer­nen schei­terte, da das Tier ver­suchte die Frau zu bei­ßen. Wenig Respekt zeigte das Urzeit­we­sen eben­falls gegen­über der hin­zu­ge­ru­fe­nen Feu­er­wehr, die sie eben­falls sofort angriff. 

0603N9Erst mit Hilfe eines Spa­tens gelang es, die Schnapp­schild­kröte in eine Metall­kiste zu packen. Ein Rep­ti­li­en­fach­mann über­nahm den Trans­port in einen Zoo. Exper­ten raten, dass uner­fah­rene Men­schen nicht ver­su­chen soll­ten, nach aggres­si­ven, grö­ße­ren Schild­krö­ten zu grei­fen. Deren Biss ist äußerst schmerz­haft und kann zu schwe­ren Ver­let­zun­gen führen.