Es wird wirklich immer doller! Lesen Sie mal, was jetzt zwei Kindern in der Nachbarstadt Haan passiert ist.
Am Mittwoch gegen 16:20 Uhr, klauten drei leider noch unbekannte Männer zwei Kindern ihre „Dönertaschen“.

Der Einkauf:
Geraubt wurde den Kindern ihre beiden Döner -Taschen (Wert: rund 9 Euro) in dem Tunnel in Haan, der die Kölner Straße mit der Straße Steinkulle verbindet. Kurz zuvor hatten die beiden Jungs das Essen in einer Döner-Bude gekauft und trugen es in einer Plastiktüte am Arm.

Der Raub:
Im Tunnel trafen die Schüler dann auf die drei Männer, die ihnen mit zwei Hunden entgegenkamen. Einer der Männer sprach den 13-Jährigen an: „Rück die Tüte raus, ich nehme sie mir jetzt.“ Gleichzeitig riss der Unbekannte dem Jungen die Plastiktüte mit dem Essen aus der Hand. Dann entfernte sich das Trio mit der „Beute“, lief zur Kölner Straße. Weil sie Angst vor den deutlich stärkeren Männern hatten, ließen die beiden Jungen das Geschehen zu, liefen nach Hause und riefen die Polizei.

Die Täter:
Die Täter werden wie folgt beschrieben:
1. Mann:
– Ca. 23 Jahre alt
– Glatze mit „Haarresten“ am Rand des Kopfes
– Ungepflegtes Erscheinungsbild
– Trug ein „buntes“ T-Shirt
– Führte einen schwarz/weißen kleinen Hund an der Leine
2. Mann:
– Ca. 23 Jahre alt
– Dunkle kurze Haare
– Trug ein blaues T-Shirt
3. Mann:
– führte ebenfalls einen Hund mit sich; eine nähere
Personenbeschreibung liegt leider nicht vor
Eine Fahndung der Polizei nach dem Trio verlief negativ. Sachdienliche Hinweise nimmt die Wache in Haan, Telefon 02129/ 9328-6380, jederzeit entgegen.