Bei opti­ma­len Wet­ter­be­din­gun­gen fand heute der his­to­ri­sche Fest­um­zug statt. Nach­dem sich die rund 3000 Teil­neh­mer auf der Ceci­li­en­al­lee auf­ge­stellt hat­ten, wurde die Front durch Haupt­vor­stand, Ehren­gäste, Schüt­zen­kö­nig und den Oberst abge­schrit­ten. Dach­nach setzte sich der Zug durch die Stadt in Bewegung.

Gegen 16 Uhr wurde der Fest­zug auf der Reit­al­lee im Hof­gar­ten zur Parade erwar­tet. Schüt­zen­oberst Pan­nen­be­cker mel­dete sei­nem Schüt­zen­chef Lothar Inden zum 36. Mal, das die Schüt­zen zur “Gro­ßen Parade” ange­tre­ten sind. Tra­di­tio­nell zog vorne weg die gol­dene Mösch, getra­gen von Patrick Ortega del Rio, die schon seit einer Woche die Bevöl­ke­rung über das Ereig­nis infor­miert hat.

Nach Abschluß der Parade und einer kur­zen Pause zog der Fest­zug über die Ober­kas­se­ler Brü­cke zum Festplatz.