Am Freitagmorgen rückten Arbeiter an der Reuterkasene an und fällten Bäume. Der Metrokonzern hatte gesagt, daß für den Aufbau des Pavillons Bäume ausgegraben werden müssen, die später wieder eingepflanzt werden sollen. Der Handelskonzern Metro  will sich beim Düsseldorf Festival präsentieren. Der Pavillon soll fast 50 mal 30 Meter Grundfläche haben.

Die Bäume wurden von den Anwohnern nach dem Sturmtief Elea gespendet.