Die Metro hat ihr Ver­spre­chen gehal­ten. Zügig nach dem Abbau des Metro­pa­vil­lion an der Reu­ter­ka­serne wurde die Flä­che wie­der her­ge­rich­tet. Die Flä­che wurde mit Roll­ra­sen neu begrünt, auf der obe­ren Flä­che wur­den die Stein­qua­drate neu ver­legt und die Zwi­schen­räume eben­falls mit Roll­ra­sen neu begrünt.

Heute wur­den dann die neuen Bäume gepflanzt. Es han­delt sich um Blaug­lo­cken­bäume, die glei­che Art von Bäu­men wie die für den Auf­bau des Pavil­lon gefällt wor­den sind. Es wur­den wie ver­spro­chen mehr Bäume gepflanzt als gefällt.

Auch die Son­nen­uhr der Düs­sel­dor­fer Jon­ges ist wie­der her­ge­stellt wor­den. Somit hat die Metro ihr Ver­spre­chen wahr gemacht, die Schä­den zu 100 % wie­der zu beheben.