Ste­hende Frau am Burg­platz Foto: LOKALBÜRO

Die Sklup­tur von der „Ste­hen­den Frau“, die im Juni letz­ten Jah­res mut­wil­lig zer­stört wurde, ist wie­der zurück. Mit­ar­bei­ter der Stadt und Pas­san­ten hat­ten damals die Teile, die über den Burg­platz ver­streut waren, ein­ge­sam­melt, diese wur­den zur Wie­der­her­stel­lung benutzt. Die Sklup­tur der Ste­hen­den Frau stammt von der Künst­le­rin Han­ne­lore Köh­ler und ist aus dem Jahre 1984. Die Künst­le­rin ist 88 Jahre und lebt  in Düs­sel­dorf.