Esprit Arena Foto: LOKALBÜRO

 

Fortunas Stadion für die erste Liga bekommt einen neuen Namen. Neuer Partner wird die Gauselmann-Gruppe, bekannt durch Spielotheken und Sportwetten.

Der neue Name lautet „Merkur Spielarena“. Der Namensgeber hat nicht nur die Namensrechte für die Arena erhalten, sondern, auch ein weiteres Sportpaket für die Stadt Düsseldorf abgeschlossen. Gauselmann zahlt 3,75 Millionen Euro im Jahr und hat ein zehn Jahresvertrag abgeschlossen. Bei Abstieg in die zweite Liga zahlt das Unternehmen noch 2,75 Millionen Euro jährlich.

Ob der Partner, trotz der hohen Zahlung ein geschickter Schachzug ist, ist fraglich. Bei Gauselamnn handelt es sich um ein Unternehmen, welches vor allem wegen Spielsucht unter Beobachtung steht (Einschränkung der Spielstätten durch den Gesetzgeber)

Damit hat die Arena den dritten Namen seit Eröffnung. Nach LTU und Esprit nun, also Merkur Spielarena.