Was­ser­wa­gen der Stadt­werke Foto: Stadt­werke

 

Neuer Was­ser­wa­gen fei­ert Pre­miere bei „Jazz im Hof­gar­ten“

Er ist der Durst­stil­ler der toben­den Menge bei Kids in Action, der atem­lo­sen Läu­fer beim Kö-Lauf und bei vie­len wei­te­ren Events in Düs­sel­dorf: der Was­ser­wa­gen der Stadt­werke Düs­sel­dorf. Ins­ge­samt hat er 2017 rund 16.000 Liter küh­les Trink­was­ser gespen­det, das ent­spricht in etwa 64.000 Bechern. Nun wird ein neuer Was­ser­wa­gen den in die Jahre gekom­me­nen erset­zen. Sei­nen Start hat er bei „Jazz im Hof­gar­ten“.

Die mobile Was­ser­oase der Stadt­werke Düs­sel­dorf war 2017 bei über 20 Ver­an­stal­tun­gen im Ein­satz und erfreute sich dabei gro­ßer Nach­frage. Um noch mehr Erfri­schung anbie­ten zu kön­nen, legen sich die Stadt­werke Düs­sel­dorf einen neuen Was­ser­wa­gen zu. Noch bes­ser aus­ge­stat­tet, mit zwei Sta­tio­nen zum Zap­fen und zwei Moni­to­ren, sowie einem fast drei Meter gro­ßen Dis­play geht er an den  Start. Ein Film über das Düs­sel­dor­fer Trink­was­ser zeigt, woher das kühle Nass über­haupt kommt.

Seine Pre­miere hat der Was­ser­wa­gen am 28. Juli beim Auf­takt von „Jazz im Hof­gar­ten“. Bereits zum zehn­ten Mal ist der Erfri­schungs­stand der Stadt­werke Düs­sel­dorf dabei. Frei nach dem Motto „Umsonst und drau­ßen“ fin­det an vier Sams­ta­gen nach­mit­tags  28.07//4.8.//11.8.//18.8.  jeweils von 15 bis 17 Uhr  purer Hör­ge­nuss statt. Die Band Eura­si­ans 5 und Jazz­pool NRW wer­den zum Start der Reihe am 28. Juli den Zuschau­ern ein­hei­zen. Ein Teil der Musi­ker und Musi­ke­rin­nen ist stark mit der Kul­tur des eige­nen Lan­des und ihren Folk-Ele­men­ten ver­bun­den, wäh­rend der andere Teil im euro­pä­isch-ame­ri­ka­ni­schen Jazz zuhause ist. Für die nötige Abküh­lung und Erfri­schung sorgt an die­sen Tagen der neue Trink­was­ser­wa­gen.

„Wir unter­stüt­zen auf Anfrage viele Ver­an­stal­tun­gen und Events. Bei Jazz im Hof­gar­ten mit dabei zu sein ist schon fast Tra­di­tion für uns. Mit dem neuen Wagen kön­nen wir auch in Zukunft wei­ter­hin zur Freude vie­ler Düs­sel­dor­fer kos­ten­los Trink­was­ser aus­ge­ben“,  freut sich Dag­mar Götschen­berg, Mit­ar­bei­te­rin im Mar­ke­ting und dort zustän­dig für die mobile Was­ser­oase  der Stadt­werke Düs­sel­dorf.