Aufbau Spielfeld Blindenfußballturnier Foto: LOKALBÜRO

 

Heute hat der Aufbau für das am Samstag stattfindende Blindenfußballturnier auf dem Burgplatz begonnen. Auf dem Grundgerüst wird noch Kunstrasen verlegt und das Spielfeld wird mit meterhohen Banden eingezäumt.

Deutsche Blindenfußball-Bundesliga – Europas einzige nationale Spielserie für blinde Fußballerinnen und Fußballer –  geht in die elfte Saison. Dass der Rasselball in Deutschland rollt, liegt vor allem an der DFB-Stiftung Sepp Herberger, die den Spielbetrieb organisiert.

Das Saisonfinale wird am 25. August wieder in Form eines „Städte-Spieltages“ auf dem Düsseldorfer Burgplatz ausgetragen. Die Vorrunden haben in Wangen, Hamburg, Gelsenkirchen und Dortmund stattgefunden. Mit Ausnahme des Eröffnungsspiels fanden die Spiele ohne Zuschauer statt. Mit dem Saisonauftakt und dem Finale gehen wir bewusst in die Öffentlichkeit“, sagt Stiftungsgeschäftsführer Tobias Wrzesinski. „Wir wollen mitten ins Leben, dorthin wo die Menschen sind.“

Also schauen Sie am Samstag mal auf dem Burgplatz vorbei. Gespielt wird ab 10 Uhr. Das Finale findet um 17:15 Uhr  statt. Die Siegerehrung wird von Dieter Nuhr vorgenommen. Außerdem ist Peter Freymuth vom DFB anwesend.