Wil­fried Schmick­ler Foto: Ilona Klimek

Düs­sel­dorf-Pre­miere Deutsch­land im Auf­bruch! Wo geht es hin? Wer darf mit? Und vor allem — wann geht es end­lich los?

An den Hal­te­stel­len ste­hen die Ver­un­si­cher­ten im Dau­er­re­gen und war­ten auf die nächste Mit­fahr­ge­le­gen­heit. Denn alle wis­sen, wer jetzt den Anschluss ver­passt, der lan­det auf dem Abstell­gleis: aus­sor­tiert, ver­lo­ren, abge­hängt. Aus den Laut­spre­chern: Durch­hal­te­pa­ro­len. An den Anzei­ge­ta­feln: Wer­bung für Beru­hi­gungs­mit­tel. Hin­ter den Aus­kunfts­schal­tern: Kol­lege kommt gleich.

Die als Glücks­pilze ver­klei­de­ten Mit­ar­bei­ter des Hei­mat-Minis­te­ri­ums ver­tei­len Gut­scheine für Rück­fahr­kar­ten. Nost­al­gie­t­rips in die Welt von Vor-vor-ges­tern. Wenn mög­lich, bitte umkeh­ren. Aber es gibt kein neues Leben im Alten und es gibt kein trau­tes Heim im unter­ge­gan­ge­nen Reich. Es gibt kein zurück. Wil­fried Schmick­ler gehört als vir­tuo­ser Wort­drechs­ler  seit Jahr­zehn­ten zur ers­ten Liga der Polit­ka­ba­ret­tis­ten im Land – ein Muss!

10. und 12. Sep­tem­ber um 20.00 Uhr im Kom(m)ödchen
Kay-und-Lore-Lorentz-Platz
40213 Düsseldorf